Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 539 mal aufgerufen
 Fisch und Meeresfrüchte
Jamie Morain Offline




Beiträge: 161

30.05.2006 22:14
RE: Aal Antworten

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

02.07.2006 23:32
#2 RE: Aal Antworten

Aal - Filets mit Balsamessig


Zutaten für 4 Portionen
2 Filet, vom Aal (je ca. 500 g)
100 ml Wein, weiß
3 EL Essig
3 Lorbeerblätter
1 Möhre(n), gehackt
1 Stange/n Bleichsellerie, gehackt
2 Knoblauch, (Zehen), zerdrückt
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Zitrone(n), den Saft
Salz
Pfeffer
4 Wacholderbeeren
1 TL Aceto balsamico
1 Spritzer Öl, (Olivenöl)

Die Filets nach Belieben salzen und pfeffern, aufrollen und die Rollen mit Spießen befestigen. Fisch etwa 15 Minuten lang langsam grillen. Aus Wein, Essig, Lorbeer, Möhre, Sellerie, Knoblauch, Zwiebel, Zitronensaft, Salz, grobem Pfeffer und Wacholderbeeren eine Marinade zubereiten und etwa 20 Minuten lang köcheln lassen. Die gerollten Fischfilets in die noch warme Flüssigkeit geben und 24 Stunden marinieren. Fisch in Scheiben schneiden und kalt jeweils mit einem Schuss Aceto Balsamico und einem Spritzer Olivenöl servieren.

Dies kann man auch mit Seezungen- oder Seehechtsfilets zubereiten.

Kobb Offline




Beiträge: 164

13.09.2006 21:15
#3 RE: Aal Antworten

Aalspieß mit Salbei
--------------------------------------------------------------------------------
Das brauchst du:

1 Aal (ca. 500 g)
3 TL Butter
3 Schalotten, feingeschnitten
1 Bund Salbei
1 Bund Blattpetersilie, feingeschn.
1/4 l Weißwein
Schale einer unbehandelten Zitrone
Salz, Pfeffer, Muskat
Schaschlikspieße


Und so geht's:

Vom Fischhaendler die Haut des Aals abziehen lassen. Den Aal waschen, ausnehmen und in daumenlange Stuecke schneiden. Auf einen Schaschlikspieß jeweils ein Aalstueck und ein Salbeiblatt abwechselnd aufstecken. Pfeffern und salzen. In einer großen Pfanne mit etwas Butter die Spieße von beiden Seiten, bei kleinem Feuer jeweils 5 Minuten anbraten. Die Aalstuecke herausnehmen und warm stellen. In derselben Pfanne die Schalotten in etwas Butter anduensten, mit Weißwein abloeschen. Die Aalspieße nochmals 10 Minuten in die Pfanne geben. Zum Schluß etwas Zitronenschale und Petersilie untermischen und den Fond mit Butterflocken abbinden, mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken

Kobb Offline




Beiträge: 164

13.09.2006 21:16
#4 RE: Aal Antworten

Aal gebacken
--------------------------------------------------------------------------------
Zutaten:
ca 500g Aal,
1 Zwiebel,
Salz, Pfeffer, Fischgewürz,
Öl,
125g Mehl,
1 Ei,
200 ml Wasser oder Bier

Nehmen Sie den ausgenommenen Aal, teilen ihn in Portionsstücke und würzen diese mit etwas Salz. Danach kochen Sie diese Stücke in Wasser mit etwas Fischgewürz und Pfeffer. Nach ca 30 min (die Stücke sollten nicht zu weich gekocht sein!!) nehmen Sie die Stücke aus dem Wasser und drehen sie in dem in der Zwischenzeit hergestellten Ausbackteig. Danach braten Sie die Stücke in Öl goldbraun.
Für den Ausbackteig verwenden Sie 125 g Mehl, 1 Ei, 240 ml Wasser oder Bier und 2 Teelöffel Öl.
Guten Appetit

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.05.2007 15:18
#5 RE: Aal Antworten

Aal auf Toast

Pro Person 100 g Räucheraal,
Toastbrote,
Butter,
Rühreier,
Schnittlauch,
Zitronensaft.

Toast dünn mit Butter bestreichen, ein entgrätetes Aalstück drauflegen, mit Rührei garnieren, auf dieses etwas Schnittlauch streuen und jedes Brot auf mit Zitronensaft beträufelten Salatblättern anrichten.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.05.2007 15:19
#6 RE: Aal Antworten

Aal gebraten

800 g frischer Aal
Salz
1 Zitrone
1 Lorbeerblatt
50 g Butter

Den Aal ausnehmen und säubern oder vom Fischhändler vorbereiten lassen. In ca. 10 cm lange Stücke schneiden, salzen. Die Stücke nebeneinander in eine feuerfeste Form legen. Zwischen die Aalstücke Zitronenscheiben ohne Kerne und je ein Stückchen Lorbeerblatt legen. Butter über den Fisch verteilen. Im heißen Backofen etwa 30 Minuten braun braten.
Beilagen: Toastbrot ohne Butter oder Petersilienkartoffeln und Gurkensalat.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.05.2007 15:19
#7 RE: Aal Antworten

Aal grün in Dillsauce

750 g frischer Aal,
1/4 l Weißwein,
1 Zwiebel,
Salz,
2 Eigelb,
1/8 l Schlagsahne,
Saft einer Zitrone,
1 Bund Dill

Den Aal waschen, trockentupfen und in fingerlange Stücke schneiden. Weißwein einen halben Liter Wasser und die Zwiebel mit etwas Salz ca. 10 Minuten kochen lassen. Die Aalstücke leicht salzen und in den Sud geben. Im geschlossenen Topf kurz aufkochen und anschließend bei schwacher Hitze etwa 15-20 Minuten ziehen lassen. Die Fischstücke herausnehmen und warmstellen. Den Sud durch ein Sieb gießen, bei starker Hitze etwas einkochen lassen. Die Eigelb mit der Sahne verrühren und damit die Sauce legieren, dabei nicht mehr kochen lassen, da sonst das Eigelb gerinnt Zum Schluss mit Salz und Zitronensaft abschmecken und mit gehacktem Dill servieren. Die Aalstücke mit der Sauce übergießen.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.05.2007 15:19
#8 RE: Aal Antworten

Aalsuppe

500 g Schinkenknochen
1 Zwiebel
1 l Wasser
1 Lorbeerblatt
5 Pfefferkörner
1 TL Salz
150 g entsteinte Backpflaumen
1 große Birne
Zitronenschale
1 Msp gemahlener Zimt
1 EL Zucker
1/8 l Weißwein
1/8 l Wasser
1 kg küchenfertiger grüner Aal
1/2 Zitrone
125 g Sellerieknolle
2 Möhren
1 kleine Petersilienwurzel
1 kleine Stange Lauch
1/2 Fleischbrühwürfel
1 EL Mehl (gehäuft)
6 EL Wasser
1 Prise Pfeffer
2 Msp Salz
1 TL Zucker
etwas Zitronensaft

Die Knochen waschen, blanchieren, kalt abbrausen und den Topf gründlich auswaschen. Die Zwiebel schälen und in größere Stücke schneiden. Das Wasser, die blanchierten Knochen mit der Zwiebel, dem Lorbeerblatt, den Pfefferkörnern, dem Salz zum Kochen bringen und bei milder Hitze 15 Min. kochen lassen, den halben Fleischbrühwürfel einrühren. Die Knochen zur Seite legen.

Die Birne schälen, entkernen und in Achtel schneiden, die Backpflaumen halbieren.
Das Obst, Zimt, Zucker dem Wein, der Zitronenschale und dem Wasser zum Kochen bringen und zugedeckt 15 Min. weichkochen.
Die Zitronenschale entfernen.

Den gehäuteten Aal in etwa 4 cm lange Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Sellerieknolle, die Möhren, die Petersilienwurzel und den Lauch putzen, waschen und klein schneiden. Die Knochenbrühe in einen anderen Topf sieben, das kleingeschnittene Gemüse dazugeben und 10 Min. kochen, die Aalstücke in die Brühe geben und weitere 15 Min. bei milder Hitze garen.

Das Mehl mit dem kalten Wasser anrühren und die Suppe damit binden, aufkochen lassen. Das Obst mit dem Kochsaft in die Suppe rühren, und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Suppe noch einmal erhitzen.

Mit Stangenweißbrot servieren.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

14.05.2007 09:52
#9 RE: Aal Antworten

Aal geraeuchert

1 Raeucheraal; a 1000g.
1 Salat
1 Bd. Radieschen
1 Bd. Raeucheraalbund
1 Zitrone
1/2 Bd. Petersilie
2 Eier
Milch
Salz
20 g Butter
1 Bd. Dill
Remouladensosse; aus der
- Tube
2 Tomaten
1 Maiskolben, kleines Glas
1 Ei; hartgekocht
1 Zitrone
Schwarzbrot
Weissbrot
Butter


Raeucheraalschnitten sind eine ganz schoen deftige Angelegenheit. Halten
Sie auf jeden Fall klaren Schnaps bereit. Und viel Bier.

Eine Holzplatte hinstellen, auf der Sie Aal und Aalschnittchen
anrichten wollen. Zuerst den Raeucheraal halbieren. Die Haelften
abziehen, entgraeten, filetieren. Die andere Haelfte in gleichmaessige
Stuecke schneiden. Auf gewaschenen, getrockneten Salatblaettern auf dem
Holzbrett anrichten. Daneben kommen die gewaschenen Radieschen und
Bundaal mit Zitronenschnitzen und Petersilie anlegen.

Eier mit Milch und Salz verquirlen. In heisser Butter unter Ruehren
braten. Auf eine Scheibe gebuttertes Schwarzbrot packen. Aalfilets
kreuzweise darueber legen. Mit Dill bestecken. Weissbrotscheibe
buttern. Auf eine Seite kommt ein Aalfilet, darauf gespritzte
Remoulade. Daneben in Scheiben geschnittene Tomaten mit Scheibchen
aus Maiskolben legen. Aufs Holzbrett damit.

Wieder Schwarzbrot buttern. Mit Radieschenscheiben belegen. Darauf
zwei Aalfilets legen. In der Mitte gewuerfeltes Ei streuen. Vorne
eine halbe Eischeibe mit Petersilie anlegen.

Noch eine Weissbrotscheibe buttern. Zwei Zitronenscheiben drauflegen.
Darauf zwei Aalfilets. Obendrauf eine Zitronenspirale mit Petersilie.

Vorbereitung 45 Minuten
Zubereitung 30 Minuten

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

14.05.2007 09:52
#10 RE: Aal Antworten

Aalschnitten althollaendisch


1000 g Aal
;Salz
Zitronensaft
1/2 l Sauce Hollandaise
1 Bd. Petersilie


Hollaender machen sich viel Muehe mit der Zubereitung ihres Essens. Die
alten Hollaender waren da noch genauer. Wollen Sie mal so kochen? Ein
Gericht fuer Mittag oder Abend, mit dem Sie auch gute Freunde
ueberraschen koennen.

Aal ausnehmen, abziehen, saeubern. Vorsichtig entgraeten und
auseinandergeklappt mit der Bauchseite auf eine Arbeitsplatte legen.
Kraeftig mit Zitronensaft ueberall betraeufeln. In schraege duenne Scheiben
schneiden. Aalscheiben in kochendes, gesalzenes Wasser geben. 10
Minuten garziehen lassen. Portionen auf heisse Teller packen. Mit Sauce
Hollandaise, die mit gehackter Petersilie gemischt wird uebergiessen.

Beilagen: Pariser Kartoffeln und Gurkensalat. Oder nur Toast dazu
reichen.

Als Getraenk: Ein leichter, spritziger Weisswein

Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 15 Minuten

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz