Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 638 mal aufgerufen
 Rind / Kalb
Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 19:00
RE: Rindsgehacktes und Tatar Antworten

Rinderhack ist in der Regel magerer als Schweinehackfleisch, wird aber analog verarbeitet. Deshalb kann man viel Rezepte für Rinder-, Schweine- oder gemischtes Hackfleisch nutzen. Der Geschmack kann dabei kaum bis erheblich variieren.
Rinderhack aus sehr mageren, zarten Teilen (Filet) wird Tartar genannt und ist eigentlich zu schade zum Garen – man serviert es am besten im rohen, etwas marinierten Zustand. Aber man kann es natürlich auch „verbraten“.

Fleischtöpfe und -soßen
Seite 1_Nr. 02__ Picadillo (eine sehr würzige Fleisch-Tomaten-Soße)
Seite 1_Nr. 06__ Hackfleischtopf (auch mit gemischtem oder Schweinehackfleisch)

Fleischbällchen & Co.
Seite 1_Nr. 03__ Hackbällchen in Kapernsoße
Seite 1_Nr. 04__ Schnelle Hackbällchen
Seite 1_Nr. 05__ Hackbällchen am Spieß
Seite 1_Nr. 07__ Hacksteaks mit Pfifferlingen
Seite 1_Nr. 08__ Königsberger Klopse


Probier auch mal_ Fleischbällchen in Champignon-Rahmsoße
Probier auch mal_ Mexikanische Fleischbällchen
Probier auch mal_ Scharfe Hackröllchen
Probier auch mal_ Balkan-Hackröllchen
Probier auch mal_ Teigröllchen mit Hackfleisch

[ Editiert von Administrator Ojinaa am 29.05.13 15:13 ]

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 19:01
#2 RE: Rindsgehacktes und Tatar Antworten

Picadillo

ZUTATEN:
für 4 Personen
1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehen, gepreßt oder feingehackt
1 EL Öl
450 g mageres Rinderhack oder -tartar
3 große Tomaten, gehäutet, entkernt und kleingeschnitten oder 550 g aus der Dose, kleingeschnitten
1 kleiner Apfel oder 1 kleine Birne, geschält, entkernt und kleingeschnitten
1 EL Tomatenmark
2 Jalapeno-Chilischoten (aus der Dose) oder 2 frische grüne Chilischoten, entkernt und kleingeschnitten
½ TL Zucker
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
1 Prise Zimt
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise geriebene Muskatnuß
Salz und Pfeffer
2 EL Zitronat
50 g Rosinen
50 g Mandeln, blanchiert und kleingehackt


ZUBEREITUNG:
Zwiebeln und Knoblacuh im Öl leicht anbräunen.

Die Temperatur höher schalten und das Fleisch zufügen. Unter ständigem Rühren anbraten, bis das Fleisch nicht mehr rosig ist.

Tomaten, Apfel oder Birne, Tomatenmark, Chilischoten, Zucker und Gewürze zugeben und abschmecken. Etwa 20 bis 25 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch ganz gar ist.

Zitronat, Rosinen und Mandeln unterühren und erneut kurz miterhitzen.

Heiß über Reis oder Nudeln servieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 19:06
#3 RE: Rindsgehacktes und Tatar Antworten

Ein Rezept von Allysonn

Hackbällchen mit Kapernsoße
-----------------------------------
100 g kleine Kartoffeln
Salz
1 kleine Zwiebel
80 g Beefsteakhackfleisch
20 g Magerquark
Pfeffer
2 TL Öl
1 TL Mehl
2 TL stichfeste saure Sahne
1-2 TL Kapern (aus dem Glas)
Schnittlauch und Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:
1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen. Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. 2. Hackfleisch mit Quark, Zwiebel, Salz und Pfeffer verkneten. Daraus 3 Kugeln formen. Hackbällchen ca. 10 Minuten im heißen Öl braten. Hackbällchen heiß halten.
3. Mehl in die Pfanne streuen, 1/8 Liter Wasser unterrühren. Saure Sahne zugeben und abgetropfte Kapern zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln abgießen, mit Schnittlauchröllchen bestreuen. Alles Anrichten und mit Petersilie garnieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 19:06
#4 RE: Rindsgehacktes und Tatar Antworten

Ein Rezept von Katjaa

Gehacktesbällchen
Schnell und lecker

500 g Gehacktes
1 Becher Schmand
1 Tüte Zwiebelsuppe

Mischen; Bällchen formen; auf mittlerer schiene im Backofen bei 200°C ca 20 minuten backen.

fertig

Guten Appettit

Dies kann man auch sehr gut variieren
Zum beispiel kann man die Bällchen füllen mit blattspinat
oder Kräuterkäse, oder Gouda, Tomaten ect.
Je nach Geschmack.

Kommen auch sehr gut auf Partys an oder sind schnell geamcht wenn sich Besuch ankündigt.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 19:59
#5 RE: Rindsgehacktes und Tatar Antworten

Ein Rezept von sigrun1000

Hackbällchen am Spieß

Zutaten für 4 Personen:
500 g Rinderhack
1 in Milch eingeweichtes altbackenes Brötchen
2 Knoblauchzehen
1 Schalotte
1 EL Butter
2 Eier
1 - 2 EL scharfer Senf
1 EL Paprikapulver edelsüß
1 TL Thymian
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Cayennepfeffer
Semmelbrösel zum Binden
Olivenöl und Butter zum Ausfetten
1 großer Kohlrabi
2 -3 Karotten

für den Dip:
250 g Crème fraiche
50 g Tomatenmark
2 - 3 EL Chiliketschup
1 - 2 EL Obstessig
1 - 2 EL Karamellsirup
Kräuterzweige
Tomatenwürfel
Chilischeiben
Frühlingszwiebelscheiben

Das Rinderhack in eine Schüssel geben. Das gut ausgedrückte Brötchen dazugeben und alles vermischen
Die Knoblauchzehen und die Schalotte schälen, in feine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch und die Schalotte darin glasig schwitzen, vom Herd nehmen und zum Fleisch geben.
Die Eier mit dem Senf, dem Paprikapulver und dem Thymian dazugeben, zu einer glatten Masse verarbeiten und mit Salz, Pfeffer und Dayennepfeffer würzen. Nach Bedarf mit Semmelbröseln binden.
Aus der Masse Hackfleischbällchen formen, in eine ausgefettete Auflaufform setzen und eine kleine Mulde für das Gemüsespießchen eindrücken, im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 20 min garen.
Den Kohlrabi und die Karotten schälen und in Stifte schneiden, das Gemüse nach der Hälte der Garzeit in die Hackbällchen stecken und fertig garen.
In der Zwischenzeit für den Dip die Crème fraiche mit dem Tomatenmark, dem Ketschup, dem Essig und dem Karamellsirup in einer Schüssel verrühren, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
Die Hackbällchen am Gemüsespieß dekorativ anrichten, den Dip dazugeben, mit Kräuterzweigen, Tomatenwürfeln, Chilischeiben und Frühlingszwiebeln garnieren.

Katze Chibi Offline



Beiträge: 75

28.12.2006 09:02
#6 RE: Rindsgehacktes und Tatar Antworten

Hackfleischtopf

Zutaten für 4 Personen:
2 große Zwiebeln
1 EL Öl
1 EL Butter
500 g Hackfleisch
1 Stange Lauch
200 g Tomatenmark
½ l Bouillon
4 EL Senf mittelscharf
4 TL edelsüßer Paprika
1 TL Salz
¼ l saure Sahne oder Schmand

Zubereitung:
Die gehackten Zwiebeln kurz in Öl und Butter in einem Brattopf dünsten. Dann die Hitze erhöhen, das Hackfleisch in den Topf geben und mit einer großen Holzgabel rühren, bis das Fleisch leicht braun ist.
Bei schwacher Hitze den putzten, in Streifen geschnittenen Lauch, Tomatenmark, Bouillon, Senf und Gewürze nach Geschmack zugeben.
Etwa 15 Min. bei schwacher Hitze dünsten, häufig umrühren. Die saure Sahne einfach auf den Tisch stellen, davon soll sich einfach jeder soviel nehmen wie er möchte.
Heiß servieren mit gekochten Nudeln oder Reis. Gut geeignet zum Einfrieren. Allerdings nur einfrieren, wenn noch keine saure Sahne dran war, von daher mein Vorschlag oben die Sahne so auf den Tisch zu stellen

Wird bei uns unheimlich gerne gegessen!

Lij Offline




Beiträge: 273

02.01.2008 11:22
#7 RE: Rindsgehacktes und Tatar Antworten

Hacksteaks mit Pfefferlinge

400 g Pfefferlinge
1 große Zwiebel
2 EL Petersilie
2 EL Butter
(alternativ: Margarine)
250 ml Schlagobers
1 EL Sherry
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
400 g Rinderhack
125 ml Magerquark
1 große Ei
2 mittlere Kartoffeln
1 Spritzer Öl

Die Pilze putzen und waschen. Von der Hälfte der Pilze die Stiele abtrennen und beiseite legen. Die restlichen Pilze und die Pilzköpfe halbieren. Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden.
Die Hälfte der Zwiebelstücke in einem EL Butter oder Margarine kurz anbraten, die halbierten Pilze zufügen und 2 - 3 Minuten weiterbraten. Obers (süße Sahne) und den Sherry (oder Weißwein) zufügen und ca. 10 Minuten leicht köcheln.
Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die beiseite gelegten Pilzstiele kleinhacken und zusammen mit den restlichen Zwiebelstücken und der gehackten Petersilie in 1 EL Butter oder Margarine kurz andünsten. Mit dem Hackfleisch, Topfen (Quark), Ei und den zerdrückten Kartoffeln verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 8 Hacksteaks (Laibchen) formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hacksteaks wie Fleischlaibchen herausbraten.
Die Laibchen beim Servieren mit der Pilzsoße übergießen.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Ojinaa Offline



Beiträge: 292

19.02.2013 15:51
#8 RE: Rindsgehacktes und Tatar Antworten

Rezept von Ariadne
(aus der Schweinefleisch-Abteilung hierher verlegt)


Königsberger Klopse

Zutaten
Für 4 Personen
Ergibt 4 Portionen
1 Zwiebel
2 Scheiben Toastbrot
400 g Kalbshack
2 Eier
Salz
Pfeffer
700 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
3 Nelken
30 g Butter
1-2 El Mehl
1 Glas Kapern (30 g)
2 El Zitronensaft
1-2 El Zucker


Zubereitung

1. Zwiebel fein würfeln. Toastbrot entrinden, würfeln und in 100 ml heißem Wasser einweichen. Das Hack mit Zwiebel, dem ausgedrückten Toastbrot und Eiern zu einem glatten Teig verkneten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Aus dem Teig mit feuchten Händen 12 Klopse formen.

2. Brühe mit Lorbeer und Nelken aufkochen und die Klopse darin bei milder Hitze 15 Min. zugedeckt gar ziehen lassen. Klopse herausnehmen, die Brühe durch ein Sieb gießen und 400 ml abmessen.

3. Butter in einem Topf schmelzen. Mehl zugeben, kurz darin anschwitzen und mit der Brühe ablöschen. Unter Rühren 5 Min. kochen lassen. Kapern mit Flüssigkeit in die Sauce geben und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Klopse in der Sauce heiß werden lassen.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz