Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 992 mal aufgerufen
 Pralines und Konfekt
Allysonn Offline




Beiträge: 210

09.09.2006 20:04
RE: Pralines Antworten

Seite1

Allysonn Offline




Beiträge: 210

09.09.2006 20:05
#2 RE: Pralines Antworten

MINI-RUMKUGELN

Zutaten für ca. 25 Stück:
200 g dunkle Kuvertüre (feingehackt), 60 ml Sahne, 30 g Butter, 50 g Schokoladenkuchenkrümel, 2 TL dunkler Rum, 100 g Schokostreusel

Ein Backblech einfetten und mit Backpapier auslegen.
1. Die Kuvertüre in eine mittelgroße Schüssel geben. Sahne und Butter in einen kleinen Topf geben und auf niedriger Stufe unter Rühren auflösen und kurz aufkochen lassen. Heiß über die Schokolade gießen und zu einer glatten Creme verrühren.
2. Die Kuchenkrümel und den Rum zufügen und gut unterrühren. 20 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen, bis die Masse formbar ist, dabei gelegentlich durchrühren. Gehäufte Teelöffel abstechen und zu Kugeln formen.
3. Die Schokostreusel auf einem Blatt Pergamentpapier verteilen und die Rumkugeln darin wälzen. Dann auf das vorbereitete Backblech setzen und 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen. In Pralinenkörbchen serviert sehen die Mini-Rumkugeln besonders appetitlich aus.

Allysonn Offline




Beiträge: 210

09.09.2006 20:05
#3 RE: Pralines Antworten

Alfajores
--------------------------------------------------------------------------------
100 g Ganze Mandeln; geschält
200 g Mandeln; gerieben
2 tb Korinthen
1/2 ts Anissamen; grob zerdrückt
1/2 Zitrone; abgeriebene Schale
1 ts Zimtpulver
200 g Fester Honig
Puderzucker

Die ganzen Mandeln im Backofen bei 150 °C etwa 20 Minuten rösten,
bis sie goldgelb sind und duften. Dabei das Blech hin und wieder
schütteln. Anschließend grob hacken.
Die Korinthen fein hacken, zusammen mit den gemahlenen Mandeln, der
Zitronenschale, dem Zimt und den Anissamen in eine Schüssel geben.
Den Honig erwärmen und darunterrühren. Die gehackten Mandeln
zugeben und von Hand gut unterkneten.
Bevor die Masse kalt wird, kleine Portionen abstechen, in einem
Teller mit Puderzucker wälzen und daraus kleine Röllchen drehen.
Die Alfajores einzeln in farbiges Papier wickeln, das an den Enden
wie bei einem Bonbon zusammengedreht wird.

Allysonn Offline




Beiträge: 210

09.09.2006 20:06
#4 RE: Pralines Antworten

Rumkugeln

Zutaten:
125 g Butter
125 g Schokolade
125 g Puderzucker
3 EL Whisky
150 g Haselnuesse, gemahlen ; oder Mandeln gemahlen
Schokostreusel


Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen, Puderzucker, Whisky und gemahlene Haselnuesse oder Mandeln dar untermischen. Mundgerechte Kugeln formen und in Schokostreuseln waelzen. Ueber Nacht auf Pergamentpapier trocknen fassen.
-----------------------------------------------------------------------------

Rumkugeln

Zutaten :
125 g Butter
125 g Puderzucker
1 TL Instant Kaffee
1 EL Kakao
4 EL Rum
200 g Haselnuesse, gemahlen
350 g Halbbitterschokolade, gerieben
200 g Schokostreusel; zum waelzen



Butter schaumig ruehren, nach und nach Puderzucker, Kaffee, Kakao und Rum dazugeben, Nuesse und Schokolade locker dazu ruehren. Kleine Kugeln formen und in den Streuseln waelzen.
------------------------------------------------------------------------------

Rumkugeln mit Reim

Zutaten :
1 Obstbiskuit-Tortenboden
20 g Zucker
50 g Haselnuesse, gemahlen
50 g Mandeln, gemahlen
200 g Zartbitter-Kuvertuere
125 g Butter
8 EL Rum
200 g Kokosflocken



Obstbiskuit-Tortenboden in einer grossen Schuessel zerkruemeln, Hinzufuegen: Zucker, Haselnuesse und Mandeln. Zartbitter-Kuvertuere mit Butter im Wasserbad schmelzen und dazugeben: Hinzu kommt der Rum. Alles gut vermengen. Jetzt werden aus der Masse kleine Kugeln mit den Haenden geformt und in Kokosflocken gewaelzt.

Dann in kleine Papier-Pralinen-Foermchen setzen, in Cellophan-Tuetchen abfuellen. (Eignet sich als Praesent auch unterm Jahr. Das bunte Baendchen, mit welchem man die Tueten zubindet, ziert man mit einem Kaertchen mit dem folgenden Gedicht:

Meine suesse Ueberraschung
ist geeignet zur Vernaschung.
Moege sie mit leckrem Schwunge
leicht zergehen auf der Zunge
und - mal abgesehn vom Magen –
auch dem Herzen wohl behagen.

Allysonn Offline




Beiträge: 210

09.09.2006 20:06
#5 RE: Pralines Antworten

Und noch eine Variation von Lector


Rumkugeln, weitere Variante

60 g schaumig gerührte Butter
60 g Puderzucker
125 g geriebene Blockschokolade
2 EL Rum

Alles zusammenrühren. Die Masse in den Kühlschrank stellen.

1 Eiweiß mit ca. 80 g Puderzucker verrühren (ziemlich steif).

Darin die geformten Kugeln (es muss sehr rasch gehen) tauchen und sofort in ca. 250 - 350 g gehackte, geschälte und in etwas Zucker vermengte Mandeln wälzen.

In Pralinenschachtel aufbewahren.

Lij Offline




Beiträge: 273

01.06.2008 09:49
#6 RE: Pralines Antworten

After - Eight - Träumereien

3 große Eiweiß, zimmerwarm
115 g Zucker, sehr fein verarbeitet (mit Stahlmesser in der Kűchenmesser)
130 g Konfekt (After Eight), grob gehackt

Den Backofen auf 135°C vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.

Eiweiß schaumig aufschlagen. Zucker esslöffelweise nach und nach hinein schlagen und weiter schlagen bis der Schnee sehr steif und glänzend ist. Das Konfekt behutsam unterziehen.

Häufchen der Schneemasse (jeweils ein schwacher Esslöffel voll) im Abstand von 2,5 cm aufs vorbereitete Backblech geben und 1 bis 1½ Stunden backen, bis die Träumereien außen ganz trocken, aber innen noch etwas bissfest sind. Vollständig auskühlen lassen.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Lij Offline




Beiträge: 273

01.06.2008 09:52
#7 RE: Pralines Antworten

Amarena - Cognac - Pralinen
ergibt 30 Stück

240 g Kuvertüre, zartbitter
75 ml Schlagsahne
1 EL Cognac
50 g Kirschen (Amarenakirschen), abgetropft
1 EL Saft von den Kirschen
30 Schokolade -Hohlkörper für Pralinen, zartbitter
evtl. Kuvertüre, zartbitter für die Formen

Evtl. Pralinenhohlformen oder Stanniolkapseln.

Für das Ausgießen der Pralinenformen 100 g Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Kapseln entweder mit einem kleinen Pinsel mit Kuvertüre bestreichen oder etwas Kuvertüre in die Kapseln gießen die Kuvertüre darin schwenken überflüssige Kuvertüre wieder ausgießen und dann die Kapseln auf dem Kopf im Kühlschrank trocknen lassen.

Für die Granche 88 g Kuvertüre hacken. Sahne in einem Topf aufkochen und vom Herd ziehen. Kuvertüre zugeben und in der Sahne schmelzen lassen. Cognac zugeben, die Masse glatt rühren und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Amarenakirschen und Saft mit dem Zauberstab zerkleinern. In einen Einwegspritzbeutel füllen, Spitze knapp abschneiden und die Amarenacreme in die kalten Kapseln spritzen. Kalte aber noch flüssige Granche in einen anderen Einwegspritzbeutel oder einen Plastikbeutel füllen, Spitze abschneiden und die Granche über die Amarenacreme verteilen.

Für etwa 2 Std. in den Kühlschrank stellen. Restliche Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen. Mit einem Pinsel einen Deckel auftragen oder die Kapseln über Kopf in die warme Kuvertüre tauchen. Pralinen zwischen Lagen von Pergamentpapier kühl und trocken lagern.

Wenn man mit Hohlkörpern arbeitet, nach dem Verschließen die Pralinen auf einem Pralinengitter 2 - 3 Min. anziehen lassen. Pralinenkugeln mit einer Pralinengabel in die warme Kuvertüre tauchen am Topfrand überschüssige Kuvertüre abstreifen und die Kugeln auf ein Gitter setzen. Wenn die Kuvertüre beinahe fest ist, die Kugeln mit einer Pralinengabel auf dem Gitter hin - und herrollen und zu Trüffeln formen.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen