Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 648 mal aufgerufen
 Kaltschalen, Fruchtsuppen, Grützen und Gelees
Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 22:35
RE: Fruchtsuppen und Kaltschalen Antworten

Seite 1

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 22:35
#2 RE: Fruchtsuppen und Kaltschalen Antworten

Aprikosen-Himbeer-Suppe

Für 4 Portionen
Zeit: 20 Minuten
PP: 590 kcal, 2 g EW, 0 g Fett, 22 g KH

ZUTATEN
400 g reife Aprikosen
1 EL Ahornsirup
1 EL Sanddornsirup
300 g Himbeeren (frisch oder TK)
¼ l trockener Weißwein oder weißer Traubensaft
1 TL Speisestärke

ZUBEREITUNG
Die Aprikosen mit kochendem Wasser übergießen und kurz darin ziehen lassen. Abgießen, kalt abbrausen, die Haut abziehen und die Früchte halbieren. Die Steine entfernen und die Früchte in Spalten teilen.

Die Aprikosenspalten mit den zwei Sirupen, den Himbeeren und dem Wein (oder Traubensaft) einmal aufkochen. Das Obst dann bei schwacher Hitze kurz garen, bis die Aprikosen eben so weich sind.

Die Stärke mit 2 EL kaltem Wasser anrühren und die obstsuppe damit binden. Einmal aufkochen lassen und die Suppe nach Wunsch eiskalt servieren.


TIPP:
Anstelle der Aprikosen kann man auch Pflaumen, Zwetschgen, Pfirsiche oder Nektarinen verarbeiten.
Statt Wein geht auch Sekt, dann aber etwas mehr Ahornsirup dazu.
Zu kaltem Milchreis oder zu Pudding besonders lecker!

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 22:36
#3 RE: Fruchtsuppen und Kaltschalen Antworten

Ein Rezept von Ojinaa

Holunder-Suppe


Pro Person sollte man etwa zwei voll behangene Holunderdolden ernten. Richtig reif sind die Beeren, wenn sie beim Öffnen durchweg schwarz sind und die Dolden etwas schlaff „durchhängen“. Sträucher, die unmittelbar am Straßenrand stehen, sind nicht zu empfehlen.

Die Beerendolden werden gründlich abgespült. Dann zupft man die Früchte ab – eine Gabel tut da gute Dienste – und gibt sie in einen Topf. Es wird so viel Wasser zugefügt, dass die Beeren etwa zwei Drittel der Füllung ausmachen. Diesen Ansatz zum Kochen bringen und auf kleinem Feuer etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.

Danach die Mischung durch ein Sieb gießen, die Beeren dabei nicht quetschen, sondern den Saft glatt ablaufen lassen. Jetzt kann der Saft nach Geschmack gesüßt werden. Etwas herber eignet er sich vorzüglich als Getränk, für die Suppe sollte man etwas mehr Zucker zufügen.

Den Saft erneut aufs Feuer stellen und zum Kochen bringen. Inzwischen wird in einer Tasse oder einem Glas Stärke in kaltem Wasser angerührt. Diese wird langsam und portionsweise in den kochenden Saft gegeben, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist.

Die Holundersuppe schmeckt kalt oder warm. Zwieback, der in kurz vor dem Servieren in die Suppe gebrockt wird, rundet den Genuss ab.


PS: Holundersaft gibt es inzwischen auch zu kaufen – oft wird er als "Fliederbeerensaft" vermarktet (obwohl Holunder mit Flieder nichts zu tun hat).

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 22:38
#4 RE: Fruchtsuppen und Kaltschalen Antworten

Ein Rezept von Ojinaa

Mango-Passionsfrucht-Suppe

für 4 Personen
· 500 Gramm Passionsfruchtmark
· 750 Gramm Mangopüree
· 500 Gramm Mineralwasser mit wenig Kohlensäure

Passionsfruchtmark und Mangopüree zusammen aufkochen und um ein Drittel reduzieren. Dann die Suppe auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit Mineralwasser auffüllen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 22:38
#5 RE: Fruchtsuppen und Kaltschalen Antworten

Erdbeer-Kaltschale
Zutaten :
6 Blätter weiße Gelatine ; 3 Eier ; 100 g Zucker ; 200 ml Schlagsahne ; 1 Päckchen Vanillezucker ; 1 Prise Salz ; 2 EL Zitronensaft ; 500 g Speisequark ; 500 g Rhabarber ; 500 g Erdbeeren ; 125 g Zucker ; 1/4 l Weißwein ; frische Minze

Gelatine einweichen. Eier trennen. Eiweiß und die Hälfte des Zuckers steif schlagen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen. Eigelb mit restlichem Zucker cremig rühren. Vanillezucker, Salz, Zitronensaft und den Quark unter die Eicreme rühren. Gelatine auflösen und mit der Quarkcreme mischen. Zuerst den Eischnee, danach die Sahne unterheben. Abgedeckt über Nacht kalt stellen

Rhabarber und Erdbeeren waschen und putzen. Rhabarber in Stücke schneiden. Zucker in einem Topf karamellisieren, Wein und 1/4 1 Wasser zugeben und solange rühren, bis sich der Zucker gelöst hat, Ein paar Erdbeeren und den Rhabarber dazugeben und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen. Erdbeeren vierteln und dazugeben

Die Kaltschale auf tiefe Teller füllen, mit zwei angefeuchteten Esslöffeln Quarknocken abstechen und auf die Kaltschale setzen. Mit Minzeblättchen garnieren

KALORIEN PRO PORTION ca. 490 - FERTIG IN: 1 Stunde 40 Min

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 22:39
#6 RE: Fruchtsuppen und Kaltschalen Antworten

Ein Rezept von Ojinaa

Orangen-Kaltschale mit Melone

Zutaten für 4 Portionen:
4 Sommer-Orangen, 0,5 l Orangensaft, Saft einer Zitrone, 1/4 l Weißwein, 1 EL Speisestärke, 180 g Zucker, 4 cl Cointreau, 1 Wassermelone
für die Nocken: 1 Eiweiß, 50 g Zucker, 1/4 l Milch
Deko: einige Melisseblättchen


Zubereitung:
Orangen- und Zitronensaft mit dem Zucker aufkochen. Die Speisestärke in etwas Weißwein auflösen, in den Saft einrühren und einmal aufkochen. Abkühlen lassen und mit Weißwein mischen. Orangen schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Likör beträufeln. Das Fruchtfleisch der Melone mit einem Ausstecher zu Kugeln ausstechen. Das Eiweiß sehr steif schlagen, den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Die Milch erhitzen und mit Teelöffeln, die vorher in kaltes Wasser getaucht wurden, von der Eiweißmasse kleine Nocken abstechen und garziehen lassen. Die Kaltschale in Teller füllen, Orangenscheiben und Melonenkugeln dazugeben und zum Schluss die Nocken daraufsetzen. Mit einigen Melisseblättchen garnieren.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz