Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 626 mal aufgerufen
 Fisch und Meeresfrüchte
Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

26.05.2006 17:45
RE: Rotbarsch Antworten

Seite 1

Pling Offline




Beiträge: 20

01.06.2006 23:06
#2 RE: Rotbarsch Antworten

Bunte Fisch-Reis-Pfanne

Zutaten für 4 Personen:
600 g Rotbarsch- oder Catfischfilet
2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
200 g Möhren
1 Lauchzwiebel
1 EL Butter oder Margarine
200 g Wildreismischung (Langkornreis und Wildreis)
250 g TK-Erbsen
500 ml Gemüsebrühe
1/2 Bund Dill
100 g Crème fraíche
1/4 TL Paprikapulver edelsüß
Zitrone zum Garnieren

Erbsen auftauen. Fischfilet waschen, trockentupfen und in acht Tranchen schneiden. Fischstücke mit Zitronensaft beträufeln, salzen und beiseite stellen. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Fett in einer Pfanne erhitzen, Lauchzwiebeln und Reis darin andünsten. Aufgetaute Erbsen und Möhrenscheiben dazugeben. Mischung mit Salz und Pfeffer würzen und Brühe angießen. Reis-Gemüse-Mischung einmal aufkochen lassen. Anschließend die Hitze reduzieren und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 min köcheln lassen. Fischtranchen auf den Reis legen und zugedeckt weitere 10 min dünsten. Dill waschen, abtropfen lassen und trockenschleudern. Ein paar Zweige zum Garnieren beiseite legen, den Rest fein hacken. Crème fraiche auf den fertigen Fisch geben und mit Paprikapulver und Dill bestreuen. Reis-Gemüse-Mischung auf vier Teller verteilen. Jeweils zwei Fischstücke darauf setzen. Mit Zitrone und Dill garnieren und servieren.

Lij Offline




Beiträge: 273

14.06.2006 23:12
#3 RE: Rotbarsch Antworten

Rotbarschfilet auf Ratatouille

Das brauchst du für 4:

1 große Zwiebel
1 rote und grüne Paprikaschote,
4 Tomaten
2 Auberginen,
5 El Olivenöl
1 El Maggi klare Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt, 1 Tl Fenchelsamen, ½ Tl Thymian
4 Rotbarschfilets
Maggi Würzmischung 4
1 El Mehl


Und so geht's:
Zwiebeln schälen und grob Würfeln, Paprika waschen und putzen, anschließend in Streifen schneiden, Tomaten und Auberginen waschen und in Würfel schneiden. Das ganze in 3 El Thomy Sonne & Olive anbraten. Mit klarer Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, Fenchelsamen und Thymian würzen und ca. 10 Minuten dünsten.
Rotbarschfilets mit Maggi Würzmischung würzen, die Filets in Mehl wenden und mit 2 El Thomy Sonne & Olive von beiden Seiten braten.
Anrichten und Servieren. Fertig. Hierzu kann noch Baguette gereicht werden.

Brennwert pro Portion ca.: 1590 kj (380 kcal)
Eiweiß: 332 g
Kohlenhydrate: 14 g
Fett: 22 g

Lij Offline




Beiträge: 273

14.06.2006 23:13
#4 RE: Rotbarsch Antworten

Fischfilet in grüner Currysauce
--------------------------------------------------------------------------------
400 g Rotbarschfilet
1 Eßl Öl
1 1/2 Teel grüne Currypaste
400 ml Kokosmilch (1 Dose)
3 Eßl Fischsauce
3 Eßl brauner Zucker
1 Bund Schnittlauch

Schnittlauch mit einer Schere in kleine Röllchen schneiden.

Das Öl in einem Wok oder Pfanne erhitzen und die Currypaste darin anrösten.

Die Kokosmilch, Fischsauce und Zucker dazugeben, aufkochen und Hitze reduzieren.

Fischfilets in die Sauce legen und bei schwacher Hitze 5 Minuten garen.

Die Fischfilets vor dem Servieren mit Schnittlauch bestreuen. Mit Duft- oder Thaireis servieren.

Pling Offline




Beiträge: 20

12.07.2006 13:36
#5 RE: Rotbarsch Antworten

Rotbarschfilet mit leichtem Senfsud

Zutaten für 4 Personen:
600 g Rotbarschfilet
500 g Kartoffeln
1 großes Bund Suppengrün
30 g Butter
400 ml Fischfond
3 EL Senf
Salz, Pfeffer
1 Bund Kerbel
100 ml Schlagsahne

Rotbarschfilet waschen, trocken tupfen und in Portionsstücke schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Suppengrün putzen, waschen und in Stücke schneiden. In einem Topf Butter erhitzen, Suppengrün und Kartoffeln hineingeben und andünsten. Mit dem Fischfond ablöschen. Senf, Salz und Pfeffer zufügen und etwa acht Minuten dünsten. Rotbarschfilets auf die Kartoffeln geben und zugedeckt weitere fünf Minuten dünsten. Kerbel waschen, trocken tupfen und fein schneiden. Zusammen mit der Sahne zum Fisch geben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Kartoffelwürfel und Rotbarschfilet auf vier Tellern anrichten und sofort servieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

13.09.2006 13:08
#6 RE: Rotbarsch Antworten

Fischküchlein
--------------------------------------------------------------------------------
Zutaten für 4 Personen (8 Küchlein)

350 g Rotbarschfilet
1 Eßl rote Currypaste
1 Ei
2 Eßl Fischsauce
1 Teel Zucker
1 Teel Speisestärke
2 Zitronenblätter
8 grüne Bohnen
3 Zitronenblätter
1 Eßl gehackter Koriander oder Schnittlauch
reichlich Öl

Fisch in Stücke schneiden und zusammen mit der Currypaste und dem Ei in einem Mixer zu einer Paste vermischen.

Fischsauce, Zucker und Speisestärke dazu geben und ebenfalls untermixen.

Zitronenblätter mit einer Schere in sehr feine Streifen schneiden. Die Mittelstrippe entfernen und wegwerfen.
Die Bohnen in Scheiben schneiden.

Die Bohnen, die Zitronenblätter und den Koriander, bzw. Schnittlauch zu der Paste geben und mischen.

Einen Wok ca. 1 cm voll mit Öl füllen und das Öl erhitzen.
Die Fischpaste zu kleine Küchlein mit ca. 4-5 cm Durchmesser formen.

Die Küchlein nacheinander ca. 3 Minuten von jeder Seite in dem Öl frittieren, mit einem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schmeckt auch kalt gut.

Lij Offline




Beiträge: 273

06.05.2007 15:23
#7 RE: Rotbarsch Antworten

Rotbarsch mit Roter Bete

250 g Rote Bete
1 Schalotte
1/2 Bund Schnittlauch
2 EL Öl
100 ml Fischfond (Glas)
3 EL trockener Weißwein
200 g Crème double
Salz
weißer Pfeffer
1/4 TL englisches Senfpulver
3 EL Zitronensaft
4 Rotbarschfilets (je ca. 200 g)
2 EL Butter

Rote Bete schälen und in feine Stifte hobeln oder schneiden. Die Schalotte fein würfeln. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.
Das Öl erhitzen. Rote Bete und Schalotte darin bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten andünsten. Abwechselnd Fond, Wein und Crème double zugießen und bei starker Hitze unter Rühren dick einkochen. Mit Salz, Pfeffer, Senfpulver und 1 EL Zitronensaft abschmecken. Zugedeckt warm halten.
Die Fischfilets mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und in der heißen Butter bei mittlerer Hitze pro Seite etwa 4 Minuten braten.
Den Fisch auf gut vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Sauce überziehen und mit dem Schnittlauch bestreut sofort servieren

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.05.2007 15:20
#8 RE: Rotbarsch Antworten

Arabisches Fisch-Curry

2 dünne Fladenbrote
2 Zwiebeln
4 Tomaten
3 Knoblauchzehen
500g Rotbarsch
3 EL Ghee oder Butterschmalz
1 EL Baharat
1 EL Curry
2 getrocknete Zitronen
Salz.

Das Fladenbrot im Backofen bei ca. 150 Grad goldbraun rösten. Abkühlen lassen und dann in kleine Stückchen brechen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln klein würfeln, Knoblauch hacken.
Die gehäuteten Tomaten würfeln.

Den Fisch in ca. 3 cm große Stücke schneiden.

Ghee oder Schmalz in einem großen Topf erhitzen, erst Zwiebeln, dann Knoblauch bei mittlerer Hitze darin anbraten.

Die Gewürze dazugeben, den Fisch in den Topf geben und ca. 2 -3 Minuten anbraten.
Das Brot hinzufügen und unter Rühren kurz mitbraten, dann Tomaten, getrocknete Zitronen und 1/2 l Wasser einrühren.

Bei schwacher bis mittlerer Hitze 15-20 Minuten schmoren, bis das Brot schön weich und der Fisch in kleine Stücke zerfallen ist. Gelegentlich umrühren.

Mit Salz abschmecken, die getrockneten Zitronen entfernen und das Fisch-Curry mit Reis und Salat servieren.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Lij Offline




Beiträge: 273

18.05.2008 15:05
#9 RE: Rotbarsch Antworten

Rotbarsch mit Weinschaumsauce

Zutaten:

4 Rotbarschfilets(je etwa 200g), 2 unbehandelte Zitronen,
Salz, weißer Pfeffer, Butter für die Form, 500 g Möhren,
6 Zweige Estragon(oder 3 TL getrockneter Estragon),
6 Eigelbe, 200 ml trockener Weißwein.


Zubereitung:

Den Elektro-Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Rotbarschfilets kalt abbrausen und abtrocknen, noch vorhandene Gräten herausziehen. Die Filets mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Eine feuerfeste Form fetten.
Die Möhren putzen und fein reiben, dann in die Form geben. Mit geriebener Zitronenschale, Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch darauf legen und mit Alufolie abdecken. Auf der mittleren Schiene 15 Minuten im Ofen garen.
Inzwischen für die Sauce die Estragonblättchen abziehen und hacken(die Spitzen der Zweige zum Garnieren lassen). Mit den Eigelben, Weißwein, 2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren.
Auf einem Topf mit kochendem Wasser stellen und unter ständigem Schlagen zur schaumig, dicklichen Creme werden lassen. Sofort vom Wasserbad nehmen, damit die Sauce nicht stockt.
Die Sauce über den Fisch träufeln. Offen noch 5 bis 10 Minuten im heißen Ofen gratinieren, bis der Weinschaum Farbe annimmt.
Mit Estragon garniert servieren.
Pro Portion: 430 kcal, 1800 Kj

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Lij Offline




Beiträge: 273

18.05.2008 15:09
#10 RE: Rotbarsch Antworten

Rotbarschfilet im Bierteig auf Tomatennudeln mit Porreestreifen

Die Zutaten für 4 Personen
• 4 Rotbarschfilets à 150 g
• 1 Zitrone
• Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle
• Butterschmalz oder Öl zum Braten

Für den Bierteig
• 2 Eier
• 2 EL Mehl
• 100 ml Pilsener Bier
• Salz
• Muskat

Außerdem
• 500 g gekochte Bandnudeln
• 6 Tomaten (gehäutet, entkernt und gewürfelt)
• 1 kleine Stange Porree (in Streifen geschnitten)
• 80 - 100 g Butter
• Für die Garnitur
• 4 Kerbelzweige

Die Zubereitung
Die Fischfilets mit Zitronensaft säuern, dann pfeffern und salzen. Aus Eiern, Mehl, Pilsener, Salz und Muskat einen Teig rühren, der etwas fester als Pfannkuchenteig sein sollte. Die Fischfilets erst mit Mehl bestäuben (mehlieren), dann gleichmäßig durch den Teig ziehen. In einer Pfanne mit heißem Fett goldgelb ausbacken (je Seite rund 3 - 4 Minuten).
In einer zweiten Pfanne die Porreestreifen kurz in Butter anschwitzen. Dann die gekochten Nudeln zugeben und warm schwenken. Zuletzt die Tomatenwürfel unterziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Nicht mit Butter sparen. Sie ist zugleich auch die Sauce!)
Anrichten
Die Tomatennudeln auf großen, flachen, vorgewärmten Tellern als Sockel anrichten. Das gebackene Rotbarschfilet an die Nudeln legen. Mit Kerbel garnieren.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz