Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 653 mal aufgerufen
 Brot und Brötchen
Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

28.05.2006 17:00
RE: Brötchen Antworten

Brötchen

Wer kennt sie nicht diese nach Brötchen aussehenden Dinger in diesen toll verchromten High-Tech-Landbackstuben . Dank modernster Wissenschaft und durch den Einsatz von Backverhinderer, Enzymenthemmer, Krustenbeschleuniger, Gärausweicher und sogar etwas Mehl, ist es endlich gelungen ein Produkt zu erzeugen, welches zwar nicht schmeckt, welches aber der Stolz eines jeden Backstuben-Biochemikers ist. Und wer jetzt noch der Meinung ist, das 45 Pfennige für dieses High-Tech-Produkt zuviel sind., der soll sich gefälligst die Low-Cost-Hobby-Variante vom Typ "Brötchen" selber backen .
...und ich möchte keine Klagen darüber hören, das diese etwas anderen "Brötchen" vielleicht sogar schmecken ...

Seite 1

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

28.05.2006 17:00
#2 RE: Brötchen Antworten

Vollkornbrötchen (die erste!)
--------------------------------------------------------------------------------
Zutaten :
500gr Weizenvollkornmehl, 250 gr Quark,
150ml Milch, 150ml Öl, 50gr Sonnenblumenkerne
2 Pack. Backpulver, 1TL Salz
und alle möglichen Körner zum bestreuen.
Zubereitung :
Alle Zutaten in einer Rührschüssel mit Knethaken gut verrühren und dann zu Brötchen formen, Mit den Körnern bestreuen und je nach Größe, bei 200 Grad etwa 30 Minuten backen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

28.05.2006 17:01
#3 RE: Brötchen Antworten

Quarkbrötchen
-------------
Zutaten :
150gr Weizenschrot, 100gr Roggenschrot, 125gr Quark, 4 EL Öl, 1 Ei, 2-3 EL Milch,1 Päckchen Backpulver, Teelöffelspitze Salz
Zubereitung :
Alle Zutaten gut miteinander vermengen und aus dem Teig etwa 15 Brötchen formen. Mit Milch bestreichen und bei ca. 200 Grad etwa 20 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und ganz einfach aufessen...

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

28.05.2006 17:02
#4 RE: Brötchen Antworten

Zwiebelbrötchen

1 Liter Buttermilch
2 Pkt. Hefe, frisch
1 kg Mehl
1 TL Salz
1 TL Zucker
200 g Zwiebel(n), geröstet

Die Buttermilch lauwarm erhitzen. Die Hefe, Salz und Zucker in der Buttermilch verrühren. Mit einem Knethaken das Mehl untermenge. Dann die Röstzwiebeln dazu geben!
30 Min. gehen lassen.

Mit 2 Esslöffeln Teig entnehmen und zu einem "Brötchen" formen. Die Oberseite einritzen, mit etwas Wasser bestreichen und auf ein mit Backpapier vorbereites Backblech legen! Den Backofen auf 200 ° vorheizen! Die Brötchen ca. 20 Min. ausbacken!!

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

28.05.2006 17:03
#5 RE: Brötchen Antworten

Ein Rezept von Allysonn

Jägerbrötchen

150 g Magerquark
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
75 g Rosinen
Dosenmilch zum Bestreichen

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluß die gewaschenen und abgtropften Rosinen unter den Teig heben.
Aus dem Teig eine Rolle formen und in 16 gleichmäßige Stücke schneiden. Jedes Stück zu einem runden Brötchen formen, auf ein gefettetes (oder mit Backpapier ausgelegtes) Blech legen. Dann mit Dosenmilch bestreichen.
Bei 175 - 200 Grad ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

28.05.2006 17:03
#6 RE: Brötchen Antworten

Salbeibrötchen

500 gr Weizenmehl
300 gr Dinkelmehl
5 EL Joghurt
2 EL Öl
3/8 l Wasser
1 Würfel Hefe

Aus allen Zutaten einen Hefeteig zubereiten und 20 min. gehen lassen. Dann eine handvoll frisch gehackten Salbei zugeben, kleine Brötchen formen, diese nochmals 20 min. gehen lassen.
Bei 200° etwa 20 min. backen

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

28.05.2006 17:04
#7 RE: Brötchen Antworten

Kräuterbaguette

(etwa 8 Stück)

600 g Weizenmehl (Type 1050)
1 Pck. Trockenhefe
knapp 500 ml lauwarmes Wasser
1,5 TL Meersalz
3 EL fein geschnittener Schnittlauch
3 EL fein gehackte Petersilie
1 Eigelb
1 EL Wasser


Weizenmehl in eine Rührschüssel geben, mit Trockenhefe sorgfältig vermischen. Wasser und Meersalz hinzufügen. Die Zutaten mit Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 min zu einem glatten Teig verarbeiten. Gegen Ende der Knetzeit Schnittlauch und Petersilie unterkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Ihn mit Mehl bestäuben, aus der Schüssel nehmen, nochmals durchkneten. Aus dem Teig 8 etwa 15 cm lange Rollen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben.
Die Oberfläche der Baguettes 4 - 5 mal 1 cm tief schräg einschneiden. Eigelb mit Wasser verschlagen, die Baguettes damit bestreichen, Das Backblech in den Ofen schieben.
Ober-/Unterhitze: etwa 180 - 200 °C (vorgeheizt) Heißluft: etwa 160 - 180 °C (nicht vorgeheizt) Gas: Stufe 3 (vorgeheizt) Backzeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 90 Minuten

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

28.05.2006 17:04
#8 RE: Brötchen Antworten

Brötchen-Herz



Portionen 60

Zutaten
150 g getrocknete Tomaten in Öl
2 Würfel Hefe à 42 g
1 kg Backmischung "Sonnenblumenbrot" (z. B. von Aurora)
2 Eigelb
2 Eßl. Milch
80 g Kürbiskerne

Zubereitung
Die Tomaten abtropfen lassen und kleinschneiden. Die Hefe in 600 ml lauwarmen Wasser auflösen. Die Tomaten und die Backmischung zugeben und nach Packungsanweisung durchkneten. Den Teig 45 Minuten gehen lassen. Den Teig halbieren und beide Portionen auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. Aus dem ganzen Teig kleine Brötchen formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zu einem großen Herzen zusammensetzen. Eigelb und Milch verquirlen und die Brötchen damit bestreichen. Die Brötchen mit den Kürbiskernen bestreuen. Das Herz noch einmal etwa 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3 etwa 25 Minuten backen. Das Brötchen-Herz auf einem Gitter auskühlen lassen.

Nährwerte

pro Portion ca. 80 Kcal 2 g Fett

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

06.06.2006 20:57
#9 RE: Brötchen Antworten

Ein Rezept von Tab1London aus dem Just for Fun Forum (Clixx mich, Link bin!)


käsebrötchen

hefeteig herstellen aus

400 ml milch
1,5 tl salz
2 eiern
30 g butter
800 g mehl *type 550*
40 g zucker
1,5 p hefe

den teig gut gehn lassen nach dem kneten
dann nochmals durchkneten und in brötchenform bringen und auf ein backblech legen
auf die brötchen jeweils eine halbe scheibe käse legen
und erneut 30 minuten gehn lassen

die brötchen bei 175 grad ca 12 min backen

[ Editiert von Administrator Cory Thain am 06.06.06 20:59 ]

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

06.06.2006 20:59
#10 RE: Brötchen Antworten

Ein Rezept von Tab1London aus dem Just for Fun Forum (Clixx mich, Link bin!)


schokobrötchen

einen hefeteig herstellen aus folgenden zutaten

300 ml milch
1,5 tl salz
80 ml wasser
2 eier
70 g butter
800 g mehl *type 405*
4 el zucker
1,5 p hefe


dem teig vorm dem letzten kneten ein päckchen schokotropfen zugeben
30 minuten gehn lassen
dann brötchen formen und auf ein blech legen
erneut 30 minuten gehn lassen

anschließend bei 175 grad ca 10 minuten im backofen backen

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

03.07.2006 00:26
#11 RE: Brötchen Antworten

Roggenbrötchen

Zutaten:
400 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
30 g Hefe
300 ml warmes Wasser
6 g Salz

Zubereitung:
Die Hefe im Wasser auflösen. Mehl und Salz vermischen und eine Mulde
hinein drücken, die Hefe-Wassermischung hinein gießen. Gut vermischen
und durchkneten, zugedeckt 45-60 Minuten an einem warmen Ort ruhen
lassen. Teig nochmals durchkneten und in 10 gleich große Stücke teilen, zu
Kugeln formen und auf ein Backblech legen. Kreuzweise einschneiden und
nochmals zugedeckt ruhen lassen, bis die Brötchen fast das Doppelte des
ursprünglichen Volumens angenommen haben. Mit einer Wasserspritze
anfeuchten und mit Mehl bestäuben, abbacken.

Im Backofen bei 220° etwa 25 Minuten backen, den Ofen vorheizen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

18.10.2006 17:20
#12 RE: Brötchen Antworten

Laugenbrezel

500 g Weizenmehl
300 ml Milch
1 Teelöffel Salz
1 Würfel Hefe
1 Teelöffel Zucker
40 g Margarine, Butter oder Schmalz
3 EL Kaiser Natron

Man bereite zunächst einen Weißbrotteig zu (Siehe Zutaten). Die Hefe mit ein paar Tropfen Milch und dem Zucker verrühren und eine Viertelstunde bei Zimmertemperatur stehenlassen. Dann das Mehl mit den übrigen Zutaten und der Hefe verkneten bis es einen weich elastischen Teig gibt. Dann diesen Teig bei Zimmertemperatur aufgehen lassen, etwa eine 1/2 Stunde, bis er fast doppelt so groß geworden ist. Dann noch einmal auf einem bemehlten Brett gründlich durchkneten und eine Rolle formen. Diese Rolle in 15 gleiche Teile teilen. Auf jedem Teil einen 30 cm langen Strang formen, in der Mitte etwas dicker, zu den Enden hin auslaufend, und daraus Brezeln formen und noch einmal 15 - 20 Minuten gehen lassen. In einem Emailletopf etwa 1 l Wasser zum Kochen bringen und 3 Eßlöffel KAISER-NATRON darin lösen. - Vorsicht! Das Natron braust zunächst auf. - Die Brezeln einzeln auf einem Schaumlöffel etwa 30 Sekunden ins kochende Natronwasser geben, dann abtropfen lassen und mit grobem Salz bestreuen. Wenn alle Brezeln abgekocht sind, diese in den kalten Backofen schieben und bei 220 Grad schön braun backen (Gasherd Stufe 4). Das dauert gut eine Viertelstunde.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz