Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 580 mal aufgerufen
 Fisch und Meeresfrüchte
Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

29.05.2006 13:56
RE: Seelachs Antworten

Seite 1

Lij Offline




Beiträge: 273

03.06.2006 00:17
#2 RE: Seelachs Antworten

Gegrillte Seelachsfrikadellen

Zutaten für 4 Personen:

500 g Seelachsfilet
2 Scheiben Toast
50 ml Sahne
2 Lauchzwiebeln
1 kleine rote Paprikaschote
1 Ei
Salz, Pfeffer aus der Mühle
500 g gekochte Pellkartoffeln
2 Äpfel
1 Bund Schnittlauch
1 TL Senf
5 EL Sonnenblumenöl
2 – 3 EL weißer Balsamico
Zucker

Und so wird’s gemacht:

1. Fisch würfeln. Toast entrinden, ebenfalls würfeln und mit der Sahne übergießen. Beides mischen und portionsweise im Mixer fein pürieren.

2. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Paprikaschote waschen und sehr fein würfeln. Beides mit der Fischmasse und dem Ei gleichmäßig verkneten. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Mit leicht angefeuchteten Händen 8 Frikadellen formen und flachdrücken. Auf geölte Alufolie setzen und auf dem Grill ca. 4 Minuten von jeder Seite garen.

Für den Salat:

1. Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel quer in Scheiben schneiden. Schnittlauch waschen, trockeschütteln und mit einer Schere in Röllchen schneiden.

2. Senf, Öl und Essig verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit den Salatzutaten mischen. Nochmals abschmecken und mit den Fischfrikadellen servieren. (FIZ)

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Pro Person ca. 440 kcal/1848 kJ

Lij Offline




Beiträge: 273

03.06.2006 00:19
#3 RE: Seelachs Antworten

Gegrilltes Seelachsfilet im Zucchinimantel


Zutaten für 4 Personen:

4 Seelachsfilets à 150 g
1 Knoblauchzehe
2 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Stiele Zitronenthymian
1 lange Zucchini
Alufolie
Olivenöl

Und so wird’s gemacht:

1. Die Seelachsfilets waschen und trocken tupfen. Knoblauch schälen, fein hacken und mit dem Zitronensaft verrühren. Die Seelachsfilets mit der Marinade bestreichen, salzen und pfeffern.

2. Zitronenthymian waschen. Zucchini putzen, waschen und der Länge nach in hauchdünne Scheiben schneiden (z.B. mit einer Brotschneidemaschine). Die Fischfilets mit den Zucchinischeiben umwickeln, dabei jeweils einen Stiel Zitronenthymian unter die Zucchinischeiben stecken. Die Seelachsfilets im Zucchinimantel auf ein geöltes Stück Alufolie legen und auf dem Grill von jeder Seite 3 – 4 Minuten garen.

Dazu schmeckt ein gemischter Blattsalat.

Wer keinen Grill besitzt, kann den Seelachs auch im Backofen unter dem vorgeheizten Grill oder in einer Grillpfanne zubereiten.

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten
Pro Person ca. 150 kcal/630 kJ

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 21:24
#4 RE: Seelachs Antworten

Seelachs in Pergamentpapier
--------------------------------------------------------------------------------
Für einen
Das brauchst du:

150 g Seelachs
Zitronensaft
Maggi Würzmischung Nr. 6
3 schwarze Oliven
1 Tomate


Und so geht's:

Als erstes musst Du Deinen Backofen auf 190 °C vorheitzen. Dann 150 g Seelachs abspülen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Maggi Würzmischung 6 von beiden Seiten würzen. Das Pergamentpapier in ein 20 x 30 cm großes Stück schneiden und in der Mitte mit Öl bestreichen. 1 Tomate waschen und in Würfel schneiden. 3 schwarze Oliven schneiden und mit den Tomaten auf dem Seelachs verteilen. Das Päckchen musst Du in etwa wie ein Bonbon verpacken und im Backofen ca. 20 Minuten garen.
Dazu kannst Du Kartoffelpürree reichen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 21:24
#5 RE: Seelachs Antworten

Gedämpftes Seelachsfilet mit Tomaten-Concasse und Feldsalat
2 Portionen

450 g Seelachsfilet
1 Zitrone
3 Tomaten
1 Schalotte
2 Basilikumzweige
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
Muskat
Jodsalz
Pfeffer
Für den Salat:
200 g Feldsalat
2 Tomaten
1/2 Zitrone
1 EL Olivenöl
1 EL Dill
1 EL Schnittlauch


Für das Seelachsfilet Wasser in einem Topf mit Einsatz zum Kochen bringen und mit etwas Jodsalz und Zitronensaft würzen. Die Seelachsfilets portionieren, auf den Einsatz legen und bei geschlossenem Deckel über Dampf 8-10 Minuten garen.

Die Tomaten blanchieren und enthaeuten, danach in feine Wuerfel schneiden.
Die Wuerfel in Olivenoel mit kleingehackter Schalotte anschwenken, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Basilikum klein schneiden und vermischen. Das Tomaten-Concasse auf die gedaempften Seelachsfilets legen.

Fuer den Salat den Feldsalat und die Tomaten waschen, die Tomaten in Scheiben schneiden. Eine Salatsauce aus Zitronensaft, Olivenoel, Salz und Pfeffer herstellen und mit den kleingeschnittenen Kraeutern verfeinern.
Den Salat kurz vor dem Servieren mit der Sauce anmachen.

Den Feldsalat vor oder mit dem Seelachs servieren. Als Beilage schmecken Reis oder Kartoffeln.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 21:25
#6 RE: Seelachs Antworten

Gebackener Seelachs mit Tomaten, Pfeffer und roten Zwiebeln

Zutaten
800 g Seelachsfilet ohne Haut und Gräten
1/2 TL Salz
1 g gemahlener weißer Pfeffer
gemischtes Gemüse:
6 Tomaten
50 ml Olivenöl
2 rote Zwiebeln in Scheiben
1 rote Paprika in Scheiben
1 gelbe Paprika in Scheiben
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
3 EL fein gehackte Petersilie
3 EL fein gehacktes frisches Basilikum
1/2 TL Salz
1 g gemahlener weißer Pfeffer
2 EL Olivenöl
Saft von 1 Zitrone

Zubereitung:

1. Ofen auf 200°C vorheizen.
2. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite legen. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, schälen und entkernen, dann 1 cm breite Streifen schneiden. 50 ml Olivenöl in einer Kasserolle erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Paprika zufügen und 5 Minuten mitbraten. Tomaten und Knoblauch zufügen und 5 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln. Petersilie und Basilikum daruntermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Fisch mit 2 TL Olivenöl bestreichen und in eine gefettete ofenfeste Form geben. 15 Minuten oder bis der Fisch gar ist, im Ofen backen, er sollte eine Innentemperatur von 60 °C haben. Fisch mit Zitronensaft beträufeln und mit dem gemischten Gemüse servieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 21:30
#7 RE: Seelachs Antworten

Seelachsfilet in Sesamkruste

Seelachsfilet in Sesamkruste

Zutaten für 4 Personen:

75 g Sojabohnensprossen
1 kleine rote Paprika
1 kleine Stange Lauch
1/2 Chinakohl
2 EL Sesamöl
4 EL Sonnenblumenöl
3 EL Sojasauce
Salz
Pfeffer aus der Mühle
500 g Seelachsfilet
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 Ei
2 EL Sesam (weißer und schwarzer Sesam)
2 EL Mehl
1 Bund Koriander

Und so wird’s gemacht:

1. Gemüse putzen und waschen. Paprika und Lauch in feine Ringe, Chinakohl in Würfel von ca. 2 x 2 cm schneiden. 1 Esslöffel Sesamöl und 2 Esslöffel Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin ca. 4 Minuten bissfest garen. Mit Sojasauce würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Seelachsfilet waschen, trockentupfen, salzen, pfeffern und in vier Portionen teilen. Ingwer schälen, sehr fein hacken und mit dem Ei verquirlen. Sesam auf einem Teller mischen. Den Seelachs mit Mehl bestäuben, dann in Ei und zuletzt in Sesam wenden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch von beiden Seiten bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten braten.

3. Koriander waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und unter das Gemüse heben. Mit dem Seelachs in Sesamkruste auf Tellern anrichten. Dazu schmeckt Reis.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Pro Person ca. 350 kcal/1470 kJ

Ojinaa Offline



Beiträge: 292

23.10.2006 10:54
#8 RE: Seelachs Antworten

Seelachs-Burger mit gebratener Mango
 
Zutaten für 4 Personen:

2 rote Paprikaschoten
1 Knoblauchzehe
1/2 rote Chilischote
1 Sardellenfilet
40 g blanchierte Mandeln
20 ml Apfelessig
80 ml Olivenöl
Salz
1 kleine Salatgurke
2 Zweige Thai-Basilikum
Saft und abger. Schale von 1 unbehandelten Limette
Zucker
1 große, nicht zu reife Mango
4 Filets vom Seelachs (à 180 g)
4 Burger-Brötchen

Zubereitung

1. Paprika im heißen Ofen bei 250°C backen, bis die Haut schwarz wird und Blasen schlägt. Herausnehmen, in einen luftdichten (Plaste)Beutel geben, 10 Min. ruhen lassen. Schoten häuten, vierteln und entkernen. Knoblauch schälen, Chili entkernen. Alles mit Sardelle, Mandeln und Essig pürieren, 40 ml Öl langsam zugeben, mit Salz abschmecken.

2. Gurke dünn schälen, in feine Scheiben schneiden, leicht salzen und 10 Min. ziehen lassen, dann abtupfen. Basilikumblätter klein zupfen. Beides mit Limettensaft und –schale und 1 EL Öl mischen, mit Zucker und Salz abschmecken.

3. Mango schälen, Fruchtfleisch in Scheiben schneiden, auf einer Seite leicht in 1 EL Zucker wälzen. Mit der Zuckerseite in 2 TL Öl anbraten und karamellisieren lassen.

4. Seelachs abspülen, trocken tupfen und im übrigen Öl von beiden Seiten 2-3 Min. braten, dann salzen. Brötchen nach Wunsch toasten und mit Seelachs, Gurken, Pesto und Mango belegen, zuklappen.

Zubereitungszeit ca. 1 Std.; pro Portion ca. 610 kcal/2556 kJ, 40 g E, 28 g F, 40 g KH

Ojinaa Offline



Beiträge: 292

23.10.2006 11:00
#9 RE: Seelachs Antworten

Kartoffelpizza mit Seelachsstreifen
 
Zutaten für 4 Personen:
300 g mehlig kochende Kartoffeln
300 g Mehl (Type 550)
1 Würfel Hefe (42 g)
1 Prise Zucker
5 EL Olivenöl
1 TL Salz
800 g Seelachsfilet
1 kleine rote Chilischote
1 Knoblauchzehe
2 Zucchini
4 kleine Strauchtomaten
80 g schwarze Oliven (entsteint)
200 g passierte Tomaten
schwarzer Pfeffer
Mehl zum Bearbeiten
Öl fürs Blech
getr. Oregano

1. Kartoffeln waschen, in der Schale garen, abgießen und abkühlen lassen. Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

2. Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Hefe, Zucker, 100 ml lauwarmes Wasser und etwas Mehl darin verrühren. Abgedeckt 10 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Dann mit durchgepressten Kartoffeln, 2 EL Öl und 1 TL Salz glatt verkneten, abgedeckt weitere 15 Min. gehen lassen.

3. Seelachs in breite Streifen schneiden. Chili entkernen, fein hacken. Knoblauch schälen und fein würfeln. Fischstreifen mit Chili, Knoblauch und 1 EL Öl marinieren.

4. Zucchini und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Oliven abtropfen lassen. Passierte Tomaten mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Teig vierteln, auf wenig Mehl rund ausrollen und auf leicht geölte Bleche setzen. Mit Tomatenpüree bestreichen, mit Fischstreifen, Zucchini, Tomaten und Oliven belegen, leicht salzen. Im heißen Ofen bei 250°C 10-12 Min. kross backen. Vor dem Servieren mit Oregano bestreuen und mit übrigem Öl beträufeln.

Zubereitungszeit ca. 75 Min. (Plus Ruhezeiten); pro Stück ca. 768 kcal/3213 kJ, 50 g E, 25 g F, 75 g KH.

Ojinaa Offline



Beiträge: 292

23.10.2006 11:07
#10 RE: Seelachs Antworten

Seelachsfilet mit Senf-Kartoffelkruste auf Rahmwirsing
 
Zutaten für 4 Personen:
1 Kopf Wirsing (ca. 800 g)
Salz
2 kleine Zwiebeln
1 EL Butter
300 g Schlagsahne
1 Bd. Schnittlauch
300 g Pfifferlinge
4 dicke Seelachsfilets (à 200 g)
weißer Pfeffer
700 g fest kochende Kartoffeln
2 EL Estragonsenf
2 EL Rapsöl
1 EL Butterschmalz
Muskatnuss

1. Die äußeren Wirsingblätter entfernen, Wirsing vierteln, vom Strunk befreien und klein schneiden. In reichlich kochendem Salzwasser kurz überbrühen, abtropfen lassen.
Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden und in heißer Butter anschwitzen. Kohl mit anschwitzen. 200 g Sahne zufügen, sämig einkochen. Schnittlauch fein schneiden, Pilze putzen.

2. Seelachs abspülen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Kartoffeln schälen, grob raspeln, leicht salzen und etwas ausdrücken. Fischfilets auf der Oberseite mit Senf bestreichen und mit je einem Viertel der Kartoffelmasse belegen.

3. Fisch in einer beschichteten Pfanne in Öl bei mittlerer Hitze 6-8 Min. auf der Kartoffelseite anbraten, wenden und ca. 1 Min. fertig braten.

4. Inzwischen Pilze in Butterschmalz braten. Schnittlauch zufügen, salzen. Übrige Sahne steif schlagen, zum Kohl geben und mit Salz und Muskat abschmecken. Seelachs und Pilze auf dem Gemüse anrichten.

Zubereitungszeit ca. 60 Min.; pro Portion ca. 785 kcal/3292 kJ, 48 g E, 43 g F, 41 g KH.

Ojinaa Offline



Beiträge: 292

23.10.2006 11:13
#11 RE: Seelachs Antworten

Gefülltes Seelachsfilet mit Zucchinisalat 
 
Zutaten für 4 Personen:
1,2 kg aromatische Tomaten
200 ml Gemüsefond
schwarzer Pfeffer
2 Sternanis
1 Nelke
Salz
Zucker
1 Bd. Basilikum
20 kleine Kirschtomaten
je 2 kleine gelbe und grüne Zucchini
weißer Balsamessig
1 EL Olivenöl
1 Bd. feine Rauke
80 g in Öl eingelegte getr. Tomaten
4 dicke Seelachsfilets (à 200 g)
1 TL Pfeilwurzelstärke (Reformhaus, ersatzweise Speisestärke)


1. Tomaten waschen, klein schneiden und mit Fond, 1/2 TL Pfeffer, Anis, Nelke, Salz, Zucker und der Hälfte des Basilikums pürieren. Einen Durchschlag mit einem Saucentuch (oder einem sauberen Küchentuch) auslegen, Püree darauf geben und mind. 3 Std. abtropfen lassen, dabei die klare Tomatenessenz auffangen (Tomatenmasse z.B. für eine Sauce verwenden). Kirschtomaten kurz mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und häuten.

2. Übriges Basilikum bis auf einige Blätter zum Garnieren abzupfen und fein schneiden. Zucchini putzen, und mit dem Sparschäler längs in dünne Scheiben schneiden. Leicht salzen, 10 Min. ziehen lassen, kurz abspülen und abtupfen. Mit Basilikum, etwas weißem Balsamessig und Olivenöl marinieren, salzen und pfeffern.

3. Rauke putzen, mit abgetropften getrockneten Tomaten klein schneiden. Seelachs abspülen, trocken tupfen, je eine Tasche hinein schneiden. Mit Rauke und Tomaten füllen, mit Holzspießchen zustecken. Salzen und pfeffern und in einem Dämpfer 10 Min. garen.

4. Tomatenessenz aufkochen. Pfeilwurzelstärke mit wenig Wasser anrühren, Essenz damit binden und mit Balsamessig und Salz abschmecken. Kirschtomaten darin erhitzen. In tiefe Teller geben, Seelachs mit Zucchinisalat darauf Tomatensud anrichten und mit übrigem Basilikum garnieren.

Zubereitungszeit ca. 80 Min. (Plus Abtropfzeit); pro Portion ca. 304 kcal/1230 kJ, 39 g E, 10 g F, 7 g KH.

Ojinaa Offline



Beiträge: 292

23.10.2006 11:55
#12 RE: Seelachs Antworten

Seelachstournedos im Schinkenmantel
 
Zutaten für 4 Personen:
1 großes Bd. Basilikum
Salz
120 ml Olivenöl
1 große Seite Seelachsfilet (ca. 800 g, von einem 4 kg Seelachs, ohne Haut und Gräten)
8 Scheiben Speck
1 kleiner Kopfsalat
1/2 Bund glatte Petersilie
100 g Schlagsahne
500 g frische grüne Bohnenkerne
2 Schalotten
1 EL Butter zum Anschwitzen
2 TL Mehl
50 ml Weißwein
schwarzer Pfeffer
1 EL Olivenöl


1. Basilikumblätter abzupfen, mit kochendem Salzwasser kurz überbrühen, dann in Eiswasser abschrecken. Sorgfältig trocken pressen und mit einem scharfen Messer klein schneiden. Mit 120 ml Olivenöl in der Küchenmaschine pürieren (dabei nicht heiß laufen lassen). Einige Stunden, besser über Nacht, durchziehen lassen. Anschließend durch einen Kaffeefilter passieren und kalt stellen.

2. Seelachsfilet abspülen, trocken tupfen und längs halbieren. Hälften aufeinander legen, in Klarsichtfolie, dann in Alufolie fest einwickeln, ca. 1 Std. anfrieren. In ca. 5 cm dicke Medaillons schneiden, jeweils in eine Scheibe Speck wickeln.

3. Salat putzen, und in Streifen schneiden. Petersilie, bis auf einige Zweige zum Garnieren, abzupfen und hacken. Sahne steif schlagen. Bohnenkerne aus den Hülsen drücken. Schalotten schälen, fein würfeln und in Butter anschwitzen. Bohnenkerne kurz mit anschwitzen. Mit Mehl bestäuben, mit Wein ablöschen, 1-2 Min. bei kleiner Hitze garen, vom Herd nehmen. Salat, Petersilie und Sahne unterheben, salzen und pfeffern.

4. Seelachstournedos in Öl auf beiden Seiten je 3-4 Min. bei mittlerer Hitze braten, salzen und pfeffern. Auf dem Gemüse anrichten, mit dem Basilikumöl beträufeln. Dazu passen Pellkartoffeln.

Zubereitungszeit ca. 60 Min. (Plus Zeit zum Durchziehen und Anfrieren); pro Portion ca. 1019 kcal/4266 kJ, 65 g E, 37 g F, 45 g KH.

Lij Offline




Beiträge: 273

23.02.2008 17:34
#13 RE: Seelachs Antworten

Couscous (Kuskus) mit Seelachsfilet

Zutaten für 4 Personen:

* Ca. 300g Couscous
* 1 Zucchini
* 2 Paprikaschoten (rot und gelb)
* 1 Fenchelknolle
* 2 kleine Zwiebeln
* 2-3 Zehen Knoblauch
* 1 Stück Ingwerwurzel
* 1 Bund frischer Koriander
* ½ TL rote Currypaste
* Gemüsebrühebouillon
* Olivenöl
* ½ Stück Butter (125g)
* Salz

* 4 Seelachsfilets
* Mehl
* Zitronensaft


Zubereitung:

Als erstes wird das Couscous vorbereitet, da der Fisch nur kurz gebraten wird. Die Faustregel für Couscous ist: pro 250g Couscous ca. ¼ Liter Wasser oder Brühe. Dazu noch Salz und ggf. Butter. Da ich das jedoch viel zu langweilig finde, mische ich ganz viel leckeres Gemüse unter mein Couscous. Dabei ist zu beachten, dass das Gemüse schön klein gehackt werden sollte, da das Couscous eine feinkörnige Konsistenz aufweist und große Gemüsestücken sich nur schlecht verteilen würden.

Also erst mal das ganze Gemüse in feine Würfel schneiden (Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Paprika, Fenchel, Zucchini). Jetzt gibt man in einen großen Topf reichlich Olivenöl und vermischt darin die rote Currypaste (Vorsicht! Diese ist sehr scharf und sollte daher sparsam verwendet werden. Je nach Geschmack kann man an dieser Stelle die Schärfe regulieren). Jetzt werden als erstes die Zwiebeln, der Knoblauch und der Ingwer angedünstet.

Kurz danach gesellen sich die anderen feinen Gemüsewürfel dazu. Nicht vergessen, an dieser Stelle alles schön zu salzen (ruhig etwas kräftiger, da später noch das Couscous dazu kommt). Alles noch eine Moment weiter dünsten lassen und dann mit ca. 300 ml Gemüsebrühe ablöschen.

Kurz aufkochen lassen und dann das Couscous darunter rühren. Man muss gut aufpassen, dass sich das Couscous auch gut überall im Topf mit dem Gemüse verteilt hat. Jetzt muss alles von der Flamme genommen werden, Deckel drauf und drei bis fünf Minuten ziehen lassen. Zwischendurch noch die Butter unterheben und ggf. nachsalzen.

Zum Schluss kommt noch frisch gehackter Koriander dazu (der gibt die ganz besondere asiatische Note) und das Couscous ist fertig. Einfach mit geschlossenem Deckel stehen lassen und mit dem Fisch weiter machen.

Den frischen oder aufgetauten Fisch waschen, mit Zitronensaft beträufeln und salzen (Ganz einfach zu merken: Säubern, säuern, salzen! Alter Hausfrauen Trick). Wer mag, kann den Seelachs noch mit etwas Mehl bestäuben, so bekommt er eine leckere Kruste und dann ab in die Pfanne. Der Fisch wird ca. 5-7 Minuten gebraten und kann sich dann zum Couscous gesellen.

Guten Appetit.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Lij Offline




Beiträge: 273

18.05.2008 15:11
#14 RE: Seelachs Antworten

Fisch-Kartoffel-Pfanne mit Dillsahne

Zutaten:

600 g Seelachsfilet, 8 EL Öl, 1 TL Paprikapulver,
600 g Kartoffeln(festkochend), 2 rote Paprikaschoten,
¼ l Gemüsebrühe, Salz, weißer Pfeffer, 2 EL Zitronen-
Saft, 1 Bund Dill, 250 g Schmand.

Zubereitung:

Die Fischfilets kalt abbrausen und trockentupfen. 1 EL Öl mit dem Paprikapulver verrühren, die Fischfilets damit bestreichen und zugedeckt etwas ziehen lassen.
Die Kartoffeln waschen, schälen und in 1 cm breite Stäbchen schneiden. Die Paprikaschoten putzen, waschen und in schmale, 3 – 4 cm lange Streifen schneiden.
3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln und Paprika darin andünsten, Brühe angießen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten ziehen lassen.
Die Fischfilets in 4 cm breite Streifen schneiden und in einer zweiten Pfanne im restlichen Öl anbraten, mit Salz, Pfeffer und 1 EL Zitronensaft würzen. Die Fischstücke zum Gemüse geben und 5 Minuten ziehen lassen.
Den Dill waschen, trockentupfen und fein hacken. Den Schmand mit Zitronensaft verrühren. Bei milder Hitze erwärmen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Kartoffelpfanne mit der Dillsahne servieren.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz