Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 2.865 mal aufgerufen
 Schweinefleisch
Jamie Morain Offline




Beiträge: 161

30.05.2006 22:01
RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Aus dem Kamm/Nacken
Seite 1_Nr. 02__ Bierbraten
Seite 1_Nr. 03__ Schweinebraten ohne Aufsicht
Seite 1_Nr. 09__ Salzbraten

Aus der Schulter
Seite 1_Nr. 04__ Marinierter Schweinebraten
Seite 1_Nr. 05__ Andalusischer Schweinebraten
Seite 1_Nr. 06__ Kalter Schweinebraten mit Senfcreme
Seite 1_Nr. 07__ Amberger Glasmacherbraten
Seite 1_Nr. 08__ Geschichteter Schweinebraten mit Bohnenkraut

Probier auch mal_
diverse Kassler-Braten

[ Editiert von Administrator Ojinaa am 20.02.13 9:36 ]

Jamie Morain Offline




Beiträge: 161

30.05.2006 22:01
#2 RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Bierbraten

Pro Person rechnet man etwa 200 Gramm Fleisch

Schweinekamm oder ein ähnlich durchwachsenes Stück Schweinefleisch über Nacht in Bier einlegen. Rausnehmen, leicht salzen, nach Geschmack mehr oder weniger reichlich pfeffern Anbraten bis es eine Kruste gibt. Dann Deckel auf den Topf und das ganze zu Ende schmoren, eventuell etwas leichte Brühe auffüllen, falls der Fond zu sehr zusammenschmorgelt. Dazu gibt es Salz-(oder auch Brat-)Kartoffeln und Gemüse nach Wahl – selbst Spargel passt(, nur Sauerkraut wider Erwarten nicht so recht).

Jamie Morain Offline




Beiträge: 161

30.05.2006 22:01
#3 RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Schweinebraten-Braten ohne Aufsicht

Dauert zwar drei Stunden, ist aber "pflegeleicht", weil nicht gedreht und gewendet werden muss.

Für 4- 5 Personen

Zutaten:
ca. 1kg Schweinekamm mit guter Maserung
1 kleine Dose Champignon Creme Suppe
1 Tüte Zwiebelsuppe
keine zusätzlichen Gewürze nötig

Zubehör:
1 Auflaufschale
Alufolie

Zubereitung:
Alufolie (Größe nach Fleischstück bemessen) in Schale legen, dann das Fleisch hineingeben. Die Suppe und die Zwiebelsuppe darüber geben, Dose ca. ½ mit Wasser füllen und auch dazugeben. Jetzt Alufolie gut verschließen und bei mittlerer Hitze (ca. 175 Grad) ca. 3 Stunden (ohne Umluft) im Backofen garen. Nach ca. 2 Std. eventuell mal nachsehen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

14.04.2007 19:03
#4 RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Marinierter Schweinebraten

1 Orange (ungespritzt)
1.2 kg Schweineschulter mit Schwarte
1/2 l Orangensaft
Salz
Pfeffer
3 tb Öl
150 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen (evtl. mehr)
Mehl zum Binden (evtl.)

Die Orange heiß abspülen, Schale in dünne Streifen schneiden. Die Frucht auspressen. Schweinefleisch an der Hautseite einritzen und im Saft mit der Orangenschale ca. 3 Std. marinieren. Das Fleisch abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer einreiben, rundherum im heißen Öl auf 2 oder Automatik-Kochstelle 9 - 10 anbraten, im geschlossenen
Bräter in den Backofen schieben.

Schaltung
200 - 220°, 2. Schiebeleiste v.u.
180 - 200°, Umluftbackofen
90 Min.

Nach 20 Min. wenden und mit der Orangenmarinade ablöschen.
Zwiebeln und Knoblauch pellen. Zwiebeln in Spalten, Knoblauch in Scheiben schneiden und nach weiteren 20 Min. Garzeit zum Braten geben, weitere 50 Min. garen.
Den fertigen Braten aus der Soße nehmen und ruhen lassen. Die Soße evtl. mit angerührtem Mehl binden, abschmecken und mit dem aufgeschnittenen Fleisch servieren.

Pro Portion 2515 kJ, 601 kcal.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Criss Jordan Offline




Beiträge: 210

06.05.2007 15:51
#5 RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Andalusischer Schweinebraten

400 g Schweineschulter
Salz,
Cayennepfeffer
300 g Gemüsezwiebeln
1 rote Peperoni
1 EL Olivenöl
2 Knoblauchknollen
2 Lorbeerblätter
400 ml Gemüsebrühe
200 ml Sherry (Fino)
1 Zitrone
1 Bund Petersilie

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Fleisch rundherum mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Peperoni längs halbieren, entkernen, waschen und in Stücke schneiden.
Einen Bräter mit Öl einstreichen. Zwiebeln und Peperoni hineingeben. Knoblauchknollen evtl. waschen und ungeschält quer halbieren. Mit den Schnittflächen nach oben in die Form setzen. Fleisch mit der Schwarte nach oben hineinlegen, Lorbeerblätter zufügen.
Braten in den Ofen auf die zweite Schiene von unten schieben und alles ca. 15 Minuten anbraten.
Die Gemüsebrühe und den Sherry angießen, Braten 1 1/4 Stunden garen, dabei immer wieder mit der Garflüssigkeit begießen.
Fleisch nach dem Braten kurz ruhen lassen, damit sich der Saft sammelt.
Zum Servieren vom Fleisch Schwarte und Fett entfernen, Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Lorbeer aus der Soße fischen.
Schweinebraten mit Soße, den gerösteten Zwiebeln, Peperoni und Knoblauchhälften anrichten, mit Zitronenvierteln und Petersilienblättchen garnieren. Dazu Bauernbrot servieren, auf das man die weich gebratenen, aus den Häutchen gedrückten Knoblauchzehen streicht.

Die Werbetrommel (Seiten, die mir wichtig sind):
Die Leseecke - für Bücherfreunde
Das Kochbuch - Für Köche und Genießer
Helden.de - Für Rollenspieler

Criss Jordan Offline




Beiträge: 210

06.05.2007 15:51
#6 RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Kalter Schweinsbraten mit Senfcreme

Zutaten für 6 Personen

1 kg Schweineschulter mit Schwarte,
Salz,
Pfeffer,
Paprikapulver,
2 EL Schweineschmalz.

Für die Senfcreme:
7 TL mittelscharfer Senf,
6 EL Creme fraiche,
Salz,
weißer Pfeffer,
1/2 Kästchen Kresse.

Die Schwarte rautenförmig einschneiden. Mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben. Den Backofen auf 200° vorheizen.
Schmalz in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch mit der Schwarte nach unten hineinlegen.
Im Backofen ca. 30 Minuten braten. Dann das Fleisch wenden und weitere 75 Minuten braten. Dabei immer wieder mit Bratfond beschöpfen.

Inzwischen für die Senfcreme den Senf mit der Creme fraiche verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kresseblättchen über die Sauce streuen.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In Scheiben schneiden und mit der Senfsauce servieren.

Die Werbetrommel (Seiten, die mir wichtig sind):
Die Leseecke - für Bücherfreunde
Das Kochbuch - Für Köche und Genießer
Helden.de - Für Rollenspieler

Lij Offline




Beiträge: 273

04.09.2007 18:39
#7 RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Amberger Glasmacherbraten


Zutaten:
1 kg Schweineschulter ohne Knochen
2 Tl. Oel
Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat
500 g Gemuese: Zwiebeln, Lauch, Sellerie, Karotten, Petersilie, Champignons,
Gurken, Aepfel, Tomaten

Zubereitung:
Die Schweineschulter mit den Gewuerzen kraeftig einreiben, Gemuese
putzen, waschen und in walnussgrosse Stuecke schneiden. Oel und
Gewuerze zugeben und das Fleisch mit dem Gemuese in einer starken
Alufolie dicht verpacken. Im vorgeheizten Ofen bei 240 GradC circa 2
1/2 Stunden auf der mittleren Schiene backen.

Den fertigen Braten aufschneiden und mit dem Gemuese und gutem
Bauernbrot sofort servieren.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Nicole2 Offline




Beiträge: 3.045

28.01.2008 23:12
#8 RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Geschichteter Schweinebraten mit Bohnenkraut

750 g Schweinebraten, aus der
- Schulter ohne Schwar
Salz
Pfeffer, schwarz, grob
2 tb Oel
2 Zwiebeln
2 Lorbeerblaetter
400 ml Kalbsfond aus dem Glas
1 bn Bohnenkraut
4 tb Balsamessig


Moeglichst am Vortag die Schweineschulter rundherum salzen und
pfeffern. Das Oel in einem Braeter erhitzen. Das Fleisch darin rundum
goldbraun anbraten.

Die Zwiebeln pellen, wuerfeln und mit den Lorbeerblaettern zum Braten
geben.

Auf der 2. Einschubleiste von unten in den auf 220 GradC vorgeheizten
Backofen schieben und 1 Stunde braten (Gas: Stufe3-4, Umlauf 200
GradC). Den Braten zwischendurch mit dem Kalbsfond begiessen. Den Braten
aus dem Braeter nehmen, den Bratenfond durch ein feines Sieb streichen.
Beides ueber Nacht kalt stellen.

Am naechsten Tag den Braten mit einem elektrischen Allesschneider (die
glatte Schneidscheibe verwenden!!!) in duenne Scheiben schneiden.

Das Bohnenkraut von den Stielen zupfen und hacken. Den Balsamessig mit
dem Bratenfond verruehren. Lagenweise die Fleischscheiben, groben
schwarzen Pfeffer, Essigsud und das Bohnenkraut in eine Schuessel
schichten und mindestens! 3-4 Stunden abgedeckt kalt stellen.

Dazu passen knusprig gebratene Bratkartoffeln und gemischter Salat.

Zubereitungszeit: 80 Minuten zzgl. Kuehlzeiten


Gruß Nicole2

Ojinaa Offline



Beiträge: 292

20.02.2013 09:35
#9 RE: Schweinebraten, verschiedene Variationen Antworten

Salzbraten

Einen ganzen Schweinekamm ohne Knochen salzen und pfeffern und auf ein dickes Salzbett (Richtwert: Pro kg Fleisch 1 kg Salz) auflegen. Sofort in den vorgeheizten Ofen und 2 Stunden (bei nicht zu hoher Temperatur – Verkohlungsgefahr) braten! Nicht begießen oder wenden!

Das Salz fängt den austretenden Fleischsaft auf und verkrustet dabei, so dass es nicht ins Fleisch einzieht und es verdirbt. Wenn der Schweinekamm aus dem Frost kommt, vorher unbedingt weitgehend auftauen lassen, sonst funktioniert die Krustenbildung des Salzes nicht zuverlässig.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz