Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 503 mal aufgerufen
 Rind / Kalb
Jamie Morain Offline




Beiträge: 161

30.05.2006 22:05
RE: Rind in der asiatischen Küche Antworten

Seite 1

Jamie Morain Offline




Beiträge: 161

30.05.2006 22:06
#2 RE: Rind in der asiatischen Küche Antworten

Rindfleischpfanne Szechuan



ZUTATEN:
für 2 bis 3 Personen


350 g mageres Steakfleisch (ohne Fett und Sehnen gewogen)
1 ½ EL Pflanzenöl
½ EL Sojasauce
1 EL feingehackte Frühlingszwiebeln
1 TL Szechuanpfefferbeeren, leicht zerstoßen
Salz zum Abschmecken
1 TL Sesamöl
ZUBEREITUNG:


Das Fleisch gut durchkühlen. In zehn 1 cm breite und höchstens 3 mm dicke Steifen schneiden. 2/3 des Pflanzenöls mit der Sojasauce und den Frühlingszwiebeln verrühren, unter das Fleisch mischen und zugedeckt 2 Stunden zum Marinieren zur Seite stellen.

Das restliche Öl in einem Wok oder einer schweren Bratpfanne erhitzen und den Szechuanpfeffer etwa 30 Sekunden in der Pfanne schwenken. Das Fleisch mit der Marinade zugeben und unter ständigem Rühren braten, bis das Fleisch gar ist (jedoch höchstens 5 Minuten).

Den Ofen ausschalten, das Sesamöl unterrühren und sofort servieren. Dazu passen gebutterte Glasnudeln

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 20:00
#3 RE: Rind in der asiatischen Küche Antworten

Verfasst am: 27 Apr 2006 22:00 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Rindfleisch mit Silberohren und Zwiebeln
--------------------------------------------------------------------------------
Die Silber- oder Schneeohren, die in diesem Rezept verwendet werden, sind weiße Pilze, die wie Mu Er auf Holz wachsen. Sie sehen den braunen Baumohren auch recht ähnlich und können hier durch diese ersetzt werden, wenn keine Silberohren zu bekommen sind.

Zutaten 200 g Rindfleisch
10 g getrocknete Silberohren (ca. 1/2 Tasse in trockenem Zustand)
1 mittelgroße Zwiebel
1 TL gehackter Ingwer

Marinade:
etwas Öl
1 Eiweiß
1 EL Sojasosse
Soße:
Salz
1 TL Zucker
2 EL Sojasosse
1 TL in etwas Wasser angerührte Stärke

Zubereitung
Das Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden (damit das besser geht, kann es etwas angefroren werden), mit etwas Öl, dem leicht geschlagenen Eiweiß und Sojasosse 10 Minuten marinieren. Die Zwiebel längs wie Tomaten in schmale Spalten schneiden. Die Silberohren einweichen, säubern und klein schneiden, mit etwas Salz und wenig Wasser kurz schmoren lassen, aus dem Wok nehmen. Ingwer anbraten, bis er durftet, das Rindfleischdazugeben, wenn es fast gar ist, die Zwiebel zugeben, dann die Silberohren. Soße zugeben, aufkochen lassen und auf einem Teller anrichten

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 20:04
#4 RE: Rind in der asiatischen Küche Antworten

Lapis Daging

Zutaten (2-4 Personen):

2-4 Rinderrouladen
Nelkenpulver
Muskatnuss
Zwiebeln
Ketjap manis (süße indones. Sojasauce, z.B. von Conimex)

Zubereitung:

Das Rouladenfleisch in kleine Stücke schneiden, salzen und pfeffern. Butter in einem Topf zerlassen, dann als 1. Lage Fleisch auf dem Topfboden verteilen. Ein wenig gemahlenes Nelkenpulver darüber verteilen (Vorsicht, sehr geschmacksintensiv), sowie kräftig Muskatnuß frisch darüberreiben.
Als nächstes die kleingewürfelten Zwiebeln gleichmässig darüber streuen. Diese Schicht wiederholen, bis kein Fleisch mehr übrig ist. Die letzte Schicht bilden die Zwiebeln.

Zum Schluß einen Stich Butter auf die Zwiebeln geben und einen großzügigen Schuß der süssen Sojasauce.
Den Topf mit Deckel schließen und ca. 1,5 Stunden auf kleiner Flamme dünsten lassen. Erst wenn das Fleisch gar ist, umrühren.

Dazu passt natürlich Reis oder auch indones. Bami-Nudeln .

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 20:05
#5 RE: Rind in der asiatischen Küche Antworten

Ein Rezept von Kobb

Rindfleisch mit Zwiebeln
--------------------------------------------------------------------------------
Die Mengenangaben sind nich so genau zu nehmen, weil ich auch nie abmesse...

Zuerst braucht man Rindfleisch zum Kurzbraten, Steak, oder falsches Steak oder Ähnliches. Pro Person rechne ich ca. 200-300gr (je nach Hunger)

Dann pro Portion eine große Zwiebel.

für die Soße:
Schwarze Bohnenpaste als Grundstock, wahlweise auch Sambal Manis oder Chilipaste (je 1 EL)
150ml Sojasoße
20-30ml süße Sojasoße
Fischsoße
Sesamöl (ein paar Tropfen)
Honig (ca. 2 EL)

Rindfleisch in Mundgerechte Stücke schneiden,
dann in Sojasoße, Öl, und ein paar Spritzern Fischsoße marinieren. ca 30 min ziehen lassen.

Dann das Fleisch (am besten in mehreren Durchgängen) in einem Wok oder einer hohen Pfanne anbraten, bei höchster Hitze, bis es leicht knusprig wird.
Wenn das ganze Fleisch soweit ist, alles in den Wok geben, die Zwiebeln dazu.
Unter ständigem Wenden mit Sojasoße, Fischsoße, Süßer Sojasoße und Sesamöl (einige Tropfen) würzen.
Dann die Würze abgießen, zum späteren Gebrauch.
Den Inhalt des Woks noch 1-2min weiter braten, dann in eine Schüssel geben.

Die abgegossene Flüssigkeit in den Wok geben, dazu die oben beschriebenen Zutaten, kurz aufkochen lassen und leicht abbinden.

Dazu am besten Duftreis servieren... fertig

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz