Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 646 mal aufgerufen
 Brot und Brötchen
Seiten 1 | 2
Jamie Morain Offline




Beiträge: 161

31.05.2006 11:24
RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Seite 1

Irisches Sodabrot mit Kräutern

Jamie Morain Offline




Beiträge: 161

31.05.2006 11:24
#2 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Irisches Sodabrot mit Kräutern
"Eine Spezialität, die zu jedem irischen Essen gereicht wird."
Zutaten

4 Tassen und einen Esslöffel Mehl
0,5 Teel. Backsoda (Natron)
Jeweils 1 Essl., gehackt frischen Dill
frischen Estragon, frischen Thymian
1,5 Tassen Buttermilch,
1 Eigelb
1 Teelöffel Backpulver 1 Teel. Salz
1 Viertel Tasse Pflanzenöl
1 Esslöffel Wasser
Variation:
Sodabrot mit Rosinen 1 Drittel Tasse Rosinen statt der Kräuter
Sodabrot mit Kümmel 2 Esslöffel Kümmel statt der Kräuter
Zubereitung

Ofen auf 325 °F vorheizen. Mit Knethaken (Im Mixer oder mit dem elektrischen Schneebesen) 4 Tassen Mehl, die gehackten Kräuter, das Backpulver, Salz und Sodapulver (Klumpen zerdrücken) gut vermengen. (Mixer auf niedriger Stufe für ungefähr zwei Minuten.)
Buttermilch und Pflanzenöl in Edelstahlschüssel locker schlagend vermischen. Geben Sie die Buttermilchmischung dann nach und nach zu den trockenen Zutaten, vermischen Sie alles im Mixer auf niedriger Stufe (für ca. 30 bis 40 Sekunden), bis sich die Masse zu einem Ball formt.
Befreien Sie den Teigkloss vom Knethaken und wenden Sie ihn. Wiederholen Sie den Knetvorgang für weitere 30 Sekunden. Geben Sie den Teigball auf eine mit Mehl bestreute Fläche und kneten Sie ihn mit den Handballen, bis er weich ist. Danach den Teig zu einem runden Laib formen. Bringen Sie auf dem Laib einige Kniffe im Teig an, wobei Sie den Teig zwar mit den Fingerspitzen kneifen, aber nicht vom Laib trennen. Danach geben Sie den Laib mit der gekniffen Seite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
Das Eigelb mit einem Esslöffel Wasser verrühren, die Mischung dann mit einem Pinsel vorsichtig auf den Teig auftragen. Schneiden Sie dann ein nicht zu tiefes „X“ in die Oberfläche des Teigs.
Im vorgeheizten Ofen für 50 bis 55 Minuten backen. Das Brot ist fertiggebacken, wenn Klopfen mit dem Finger auf die Unterseite ein hohles Geräusch erzeugt. Lassen Sie das Brot auf Raumtemperatur herunterkühlen, bevor Sie es schneiden.
Anmerkungen: Der Teig muss für ungefähr zwei Minuten kräftig von Hand geknetet werden. Das Kneifen des Teigs erfolgt, um eine stabilere Unterseite des Brotes zu erzeugen, was dem fertigen Brot eine festere Konsistenz gibt und das Breitlaufen verhindert. Diese Prozedur ist nicht unbedingt notwendig, verzichtet man jedoch auf die Kniffe und das Verdrehen des Teigs zwischen den Fingerspitzen, kommt das Brot wesentlich flacher aus dem Ofen. Sollten frische Kräuter nicht verfügbar sein, greifen Sie nicht auf die getrocknete Variante zuück, sondern verwenden Sie stattdessen frischgehackten Spinat.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:40
#3 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Chapati Fladenbrot

Zutaten: (Für 12 Stück)
400 g Chapati-Mehl aus dem Asien-Shop oder
400 g Weizenmehl Typ 1050
2 El. Ghee geklärte Butter, ersatzweise - Butterschmalz
225 ml Wasser lauwarm
1 Tl. Salz

Zubereitung:
Das Mehl, das Ghee (oder Öl, Butterschmalz) und das Salz in eine Schüssel geben. Alles mit den Händen zu einem weichen, glatten Teig verarbeiten und mindestens 15 Minuten kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem feuchten Tuch bedecken und etwa 20 Minuten ruhen lassen. Den Teig in 16 Stücke teilen, diese zu kleinen Kugeln formen. Auf einem bemehlten Brett rund und dünn ausrollen. Die Chapatis dürfen aber nicht größer als die Pfanne sein! Eine Pfanne 5 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen. Einen Fladen hineinlegen und etwa 1 Minute backen. Den Fladen wenden und auf der anderen Seite ebenfalls 1 Minute backen, bis er bräunlich ist. Die restlichen Chapatis auf die gleiche Weise zubereiten. Die fertigen Chapatis in einen geschlossenen Topf aufbewahren, damit sie nicht zu schnell auskühlen und nicht austrocknen. Am besten kurz vor dem Servieren zubereiten.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:40
#4 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Zyprisches Brot


Zutaten
1000 g Mehl
2 Beutel Trockenhefe
3 große Zwiebeln
200 g Schnittkäse
1/2 l lauwarmes Wasser
1/2 Tl. Salz

Zubereitung
Zwiebeln leicht andünsten, Käse in kleine Würfel schneiden. Zutaten gut verkneten, 1 Stunde gehen lassen, wieder kneten und auf gefettetes und bemehltes Blech geben (als Laib). Etwa 1 Stunde bei etwa 200°C backen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:41
#5 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Französisches Landbrot

Nährwerte
Fett in g: 9
Kohlenhydrate in g: 444
kcal: 2185
kJ: 9166

Zubereitungszeit
30 min


Zutaten
Für 10 Personen

Für 2 Brote:
650 g Weizenmehl (Type 550)
350 g Roggenmehl (Type 1370)
25 g Salz
20 g frische Hefe
350 g Sauerteig-Ansatz
Mehl zum Bearbeiten


Zubereitung
1. Weizenmehl und Roggenmehl mit dem Salz in eine Schüssel sieben. Eine Mulde in die Mehlmitte drücken und die Hefe hineinbröckeln. Den Sauerteig-Ansatz und 350 ml lauwarmes Wasser dazugeben und zu einem Teig zusammenkneten.

2. Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und 7-10 Minuten weiterkneten, bis er sehr geschmeidig und locker geworden ist. Dann zurück in die Schüssel geben, mit Klarsichtfolie fest abdecken und 1 1/2-2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis er etwa das doppelte Volumen erreicht hat.

3. Den Teig wieder auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und gründlich durchkneten. Dann in zwei gleich große Stücke teilen und zu zwei Kugeln formen. Die beiden Kugeln auf ein mit Mehl bestreutes Backbrett legen und mit einem bemehlten Geschirrtuch bedecken. Nochmals bei Zimmertemperatur 1 1/2-2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen wieder verdoppelt hat.

4. Terrakotta-Ziegel oder einen Backstein auf den Boden des Backofens legen und den Ofen auf 250 Grad (Gas 5, Umluft 230 Grad) vorheizen. Die Teigkugeln auf die Ziegel legen. 100 ml Wasser auf den Ofenboden (nicht auf die Ziegel!) gießen. Sofort die Backofentür schließen und die Temperatur auf 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) herunterschalten.

5. Die Brote bei dieser Temperatur 15 Minuten backen, dabei zwischendurch noch einmal etwas Wasser auf den Ofenboden gießen, damit die Brote eine knusprige Kruste bekommen. Dann weitere 50 Minuten bei 170 Grad (Gas1-2, Umluft 150 Grad) backen. Die Brote sind gar, wenn die Unterseite beim Klopfen hohl klingt.

6. Die Brote auf Gittern vollständig auskühlen lassen, erst danach sollten sie angeschnitten werden, damit die Scheiben nicht bröckelig werden.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:42
#6 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Braunes Brot (Irisch)
Zutaten

400g Vollkornmehl
200g weißes Mehl
1½ Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel Salz
300ml Buttermilch
Zubereitung
Geben Sie das Vollkornmehl, das weiße Mehl, Salz und Backpulver in eine Schüssel.
Drücken Sie eine Mulde in die Mitte und gießen Sie langsam die Buttermilch hinein.
Mischen Sie alles mit einem Messer bis die Buttermilch aufgesogen ist. Der Teig sollte weich sein, Sie müssen ihn nicht kneten. Formen Sie aus dem Teig einen 22cm (9 inches) runden, flachen Kuchen und legen Sie ihn auf ein mit Mehl bestreutes Backblech. Schneiden Sie ein Kreuz auf die Oberfläche damit der Teig gehen kann und backen Sie ihn in einem ziemlich heißen Ofen (205°C/350°F) für 45 Minuten oder mehr.
Wenn nötig, decken Sie den Teig nach der halben Backzeit mit Folie oben ab damit er nicht zu dunkel wird.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:42
#7 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Ägyptisches Fladenbrot

750 g Mehl (Weizenmehl 405)
250 g Mehl (Roggenmehl 1050)
2 Pkt. Hefe (Trockenhefe)
2 Msp. Salz
500 ml Wasser

Mehl mit Hefe und Salz gut vermischen, und dann mit dem Wasser zu einem glatten, klümpchenfreien Teig verarbeiten. Der Teig darf zum Schluss nicht klebrig sein, sondern soll sich trocken aber geschmeidig anfühlen.
Die Wassermenge kann dabei je nach Mehlqualität variieren, d.h. je nach dem muss entweder noch Mehl oder Wasser zugesetzt werden.
Dann ca. 1 Stunde an einem warmen (nicht heißen) Ort abgedeckt gehen lassen. Teig nochmals gut durchkneten, und nach Augenmaß portionieren. 10 Minuten ruhen lassen, dann auf die gewünschte Größe nicht zu dünn (ca. 0.5 cm) ausrollen.
Nochmals 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.
In der Zwischenzeit heizen wir den Herd 200-220GradC vor. Die Brote auf die zuvor mit Backpapier belegten Bleche geben und ca. 5-7 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.
Tipp: Am besten schmeckt laut Adel eine Mischung aus 1050 er Weizenmehl mit Roggenmehl im Verhältnis 1:1
Das Brot kann auch mit einer Milch/Wasser Mischung, statt reinem Wasser zubereitet werden.
Ganz besonders empfiehlt der Ägyptische Gourmet eine Füllung der Brote, wie Hackfleischfüllung oder Käsefüllung aus den obigen Zutaten.
Je nach Füllung sollte die Teigdicke variieren, da z.B. bei der Hackfleischfüllung beim Backen austretender Fleischsaft das Brot aufweicht, wenn der Teig zu dünn ist.
Das muss man halt ausprobieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:43
#8 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Focaccia mit Schinken und Käse

25 g Hefe
200 ccm lauwarme Milch
400 g Mehl
100 g Butter
150 g roher Schinken
150 g Schafschnittkäse (Gouda geht auch)
1/2 Teel Salz
2 Eier
Zum Bestreichen Olivenöl
Für die Backform Olivenöl und Semmelbrösel

Vorbereitungszeit plus Ruhezeit etwa 3 Stunden
Backzeit 30-35 Min.

In einer kleinen Schüssel die zerbröckelte Hefe mit 2 El lauwarmer Milch glatt rühren, dann 100 g Mehl und die Hälfte der restlichen Milch dazugeben. Zu einem Vorteig verrühren. Diesen dick mit Mehl bestreuen und zugedeckt so lange gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Inzwischen die Butter in Flöckchen, den Schinken und den Käse in kleine Würfel schneiden. Das restliche Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Den Vorteig hineingeben und mit etwas Mehl verrühren. Die Butter, das Salz, die Eier und die restliche Milch dazugeben und mit einem Kochlöffel den Teig so lange schlagen, bis er sich trocken von der Schüssel löst und Blasen wirft. Eine Kugel formen, diese aus der Schüssel nehmen, leicht in Mehl wälzen und locker in ein Tuch einschlagen. Mit der Schüssel zudecken und etwa 2 Std. an einem nicht zu warmen Ort ruhen lassen.
Den Teig in der Schüssel mit dem Kochlöffel kurz durchschlagen, dabei den Schinken und die Käsewürfel einarbeiten. Eine Springform mit Olivenöl bestreichen und mit Semmelbrösel bestreuen. Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Den Teig in die Form geben, mit dem Handballen glattdrücken. Zugedeckt noch einmal 15 Min gehen lassen. Mit Olivenöl bepinseln und im Ofen auf der mittleren Schiene 30-35 Min backen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:43
#9 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Kolach

675 g Mehl Typ 550
2 TL Salz
1 Würfel Hefe
120 ml lauwarme Milch
1 TL flüssiger Honig
2 Eier

150 g Naturjoghurt
50 g geschmolzene Butter
etwas verquirltes Ei für die Glasur
Mohn zum Bestreuen

Ein großes Backblech fetten. Mehl und Salz in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken.
Hefe mit Milch und Honig verrühren und mit den Eiern, Joghurt und der geschmolzenen Butter in die Mulde geben. Nach und nach mit dem Mehl zu einem festen Teig verarbeiten.
Den Teig auf der Arbeitsfläche in 8-10Min. glatt und elastisch kneten. In einer leicht geölten Schüssel mit leicht geölter Klarsichtfolie abgedeckt an einem warmen Ort 1 ½ Stunden gehen lassen, bis er etwa doppelt so hoch ist.
Den Teig zurückschlagen, auf der Arbeitsfläche vorsichtig kneten und zu einem ovalen Laib formen. Mit der Naht nach unten legen und in der Mitte mit 2 Fingern ein Loch formen.
Die Vertiefung nach und nach 25 cm erweitern, dabei den Laib ständig drehen. Auf das Blech legen und abgedeckt an einem warmen Ort 30-45 Min gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
Den Backofen auf 200 Grad vorhetzen. Das Brot mit Ei bestreichen und mit Mohn bestreuen. Den Kranz in etwa 35 Min. goldbraun backen, auskühlen lassen

Kolach heißt übersetzt Kreis. Es ist ein bulgarisches Festtagsbrot. Es sieht sehr gut aus und ich kann es allen Eigenbröd(t)lern nur empfehlen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:44
#10 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Weizen Roggen Knäckebrot

Warum nicht einmal feines Knäckebrot selbst backen?
Das Rezept für diese dünnen, runden Fladen stammt aus Lappland.

Zubereitungszeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 2 1/2 Std. Backzeit: pro Blech
ca. 4 Min.

Zutaten für 32 Stück:

1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
1/21 lauwarme Milch
ca. 350 g Weizenmehl Type 405 (und Mehl zum Kneten)
50 g weiche Butter,
1 1/2 TL Salz
1 EL brauner Zucker
1 EL Zuckerrübensirup
125 g feines Roggenmehl
125 g Weizenvollkornmehl
1 TL Hirschhornsalz

1. Die Hefe mit der Milch glatt rühren und kurz quellen lassen. Dann mit den übrigen Zutaten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Nicht mit der Küchenmaschine arbeiten, weil Sie damit den Teig leicht zu lange kneten. Er wird zäh und schrumpft später beim Backen. Den Teig zugedeckt etwa 2 1/2 Stunden gehen lassen.
2. Den Teig durchkneten, in 32 Portionen teilen. Zu Kugeln formen und etwas flachdrücken. Leicht mit Mehl bestreuen, damit sie nicht austrocknen.
3. Die Kugeln mit einer geriffelten Teigrolle zu dünnen Fladen ausrollen, dabei die Fladen mehrfach drehen, damit sie nicht an der Arbeitsfläche hängen bleiben. Überschüssiges Mehl von Ober- und Unterseite wegbürsten.
4. Den Backofen auf 250'C bis 275 'C vorheizen, Backbleche dabei mit in den Ofen schieben.
5. Die Fladen auf die heißen Bleche legen und auf der obersten Schiene 3 bis 4 Minuten backen.


Pro Stück etwa 90 kcal.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:45
#11 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Französisches Nussbrot

400 g Weizenmehl
1 1/2 TeeL Salz
150 g Walnüsse
1/2 Würfel Hefe
1/2 Teel. Zucker
0,25 l Wasser
1 Eigelb

Mehl und Salz in eine Schüssel geben und die grobgehackten Walnüsse darunter mischen. Die Hefe mit dem Zucker und 0,1 l lauwarmen Wasser verrühren, dazugießen und gut vermischen. Eigelb und das restliche Wasser unterarbeiten und den Teig kneten bis er nicht mehr klebt. Zugedeckt an der Wärme auf das Doppelte aufgehen lassen.
Wiederum gut durchkneten und zu einem runden Brot fromen. Nochmals kurz gehen lassen
Mit scharfem Messer kreuzförmig einschneiden und im vorgeheizten Ofen bei 225 Grad etwa 50 Min backen

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:45
#12 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Irisches Teebrot
Zutaten
500 g halbierte Rosinen
500 g Sultaninen
170 g brauner Zucker
2 TL geraspelte Zitronenschale
2 EL Zitronensaft
¼ l heisser starker Tee
7 EL irischer Whiskey + 3 EL zusätzlich
4 Eier
500 g Mehl
3 TL Backpulver
1 TL gemahlener Zimt
1 TL geriebene Muskatnuss
½ TL Piment

Zubereitung
Die Früchte, den Zucker, den Zitronensaft, die Zitronenschale, den Tee und den Whiskey in eine grosse Rührschüssel geben und über Nacht zugedeckt stehen lassen.
Den Backofen auf 150°C vorheizen. Eine Form von 23 Zentimeter Durchmesser einfetten, mit Papier ausschlagen und das Papier ebenfalls einfetten. Die Eier verquirlen und in die eingeweichten Früchte geben. Das Ganze verrühren.
Das Mehl, das Backpulver und die übrigen Gewürze in eine Schüssel sieben. Die Mischung auf die Früchte geben und alles gut miteinander verrühren.
Den Teig in die Form geben, die Oberfläche glatt streichen und für zweieinhalb Stunden backen. In noch warmem Zustand den zusätzlichen Whiskey darüber träufeln. Abkühlen lassen und stürzen.
Hinweise:
Statt Sultaninen und Rosinen kann man auch ein Kilogramm gemischte Früchte nehmen.
In einem luftdichten Behälter lässt es sich etwa einen Monat aufbewahren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:45
#13 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Griechische Buchweizen-Fladen

--------------------------------------------------------------------------------

Zutaten
200 g Buchweizen
250 ml Fleischbrühe
4 Eier
150 g Vollkornweizenmehl
1/4 l Milch
1 Bd. Schnittlauch
50 g Gouda
-Salz, Cayennepfeffer
4 El. Öl

Zubereitung
Buchweizen kurz in kochendes Wasser geben, Wasser abschütten.
Zusammen mit der Fleischbrühe zum Kochen bringen und bei milder Hitze 15 Min. ziehen lassen. Eier mit Milch und Mehl verrühren, mit dem Buchweizen vermischen.
Feingehackten Schnittlauch und Käsewürfel zum Teig geben, abschmecken. In heissem Öl goldgelbe Fladen ausbacken.
Dazu passt griechischer Salat.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:46
#14 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Italiensche Kartoffelbrötchen 12 Stück

125 g mehlig kochende Kartoffeln, Salz
300 g. Mehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
1/2 Teel. Zucker
50 g getrocknete Tomaten in Öl
1 Topf Basilikum
4O g Pinienkerne
50 g Parmaschinken
100 g Mozzarella
50 g Pecorino (Ital. Hartkäse)
etwas Mehl

1) Kartoffeln in der Schale in Salzwasser garen. Pellen und mit einer Gabel zerdrücken.
2) Mit 250 g Mehl, Hefe 1/2 Teel Zucker, Salz und 125 ml Wasser verkneten, zugedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.
3) Tomaten abtropfen lassen, klein schneiden. Basilikum und die hälfte der Pinienkerne hacken. Alles mit dem restlichen Mehl unter den Teig kneten.
4) Parmaschinken, Mozarella und Pecorino würfeln. Teig mit bemehlten Händenin 12 Portionen teilen und flach drücken.Mit den restlichen Pinienkernen, Schinken und Käsewürfeln füllen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, zugedeckt weitere 20 Min. gehen lassen.
5) Im vorgeheizten Backofen E-Herd 200 Grad, Gas Stufe 3 -25-3oMin. goldgelb backen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

07.10.2006 23:47
#15 RE: Brote und Brötchen aus aller Welt Antworten

Olivenbrot aus Zypern


Einkaufsliste:

1 kg Mehl,
2 Beutel Trockenhefe,
80 bis 100 ml Olivenöl,
1 Zwiebel (gerieben),
1 Tasse schwarze Oliven (ohne Kerne),
1 EL Pfefferminz (getrocknet),
1 TL Salz,
Sesamkörner


Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe in 1 Tasse warmem Wasser auflösen und in die Mulde gießen. Mit wenig Mehl zu einem Teig verarbeiten. Mit einem feuchten Tuch zudecken und ca. 1/4 Stunde an einem warmen Ort stehen lassen bis der Vorteig Bläschen bildet.

Salz, Zwiebel, Olivenöl, Pfefferminze und ca. 200 ml Wasser hinzufügen und mit dem Mehl und dem Vorteig gut verarbeiten. Wenn der Teig weich und elastisch ist, die Oliven darunter kneten. Den Teig wieder mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Erneut durchkneten und einen großen runden Laib formen. Mit Sesamkörnern bestreuen, auf ein eingefettetes Backblech legen und nochmals ruhen lassen bis das Brot um das Doppelte aufgegangen ist. In dem auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz