Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.299 mal aufgerufen
 Gemüsegerichte und Beilagen
Seiten 1 | 2
Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

29.05.2006 13:44
RE: Kohl und Kraut Antworten

Beilagen
Seite 1_Nr. 14__ Apfelrotkohl 1
Seite 1_Nr. 17__ Apfelrotkohl 2
Seite 1_Nr. 16__ Curry-Sauerkraut

Probier auch mal_ Kohlrabi-Rohkost
Probier auch mal_ Weiß- und Rotkohl-Salate (verschiedene Varianten)


Gerichte
Seite 1_Nr. 13__ Krautwickerle (Krautroulade, fränkisch)

Aufläufe
Seite 1_Nr. o6__ Blumenkohl-Gemüse-Auflauf
Seite 1_Nr. o5__ Broccoli-Auflauf

Pfannengerichte
Seite 1_Nr. o2__ Schmorkraut
Seite 1_Nr. o7__ Ungarischer Sauerkrauttopf
Probier auch mal_ Weißkohl im Biersud
Probier auch mal_ Spitzkohl-Pfanne (mit Creme fraiche)

Suppen
Seite 1_Nr. o3__ Chinakohl-Suppe
Seite 1_Nr. o4__ Sauerkraut-Suppe
Probier auch mal_ Blumenkohl-Suppe
Probier auch mal_ Chinakohl-Eintopf
Probier auch mal_ Rosenkohl-Suppe mit Räucherlachs
Probier auch mal_ Sauerkraut-Eintopf
Probier auch mal_ Kohlrabi-Cremesuppe 1 (mit Schinken)
Probier auch mal_ Kohlrabi-Cremesuppe 2 (vegetarisch mit Milchprodukten)
Probier auch mal_ Kohlrabi-Möhren-Kartoffel-Eintopf (mit Hühnchen)


weitere komplette Gerichte
Seite 1_Nr. o9__ Black Pudding mit Kohl und Äpfeln (irisch) (mit Blutwurst)
Seite 1_Nr. 10__ Calconnen (irisch) (Kartoffelbrei & Kohl)
Seite 1_Nr. 15__ Chinakohl mit Geflügelbällchen (mit Nudeln)
Seite 1_Nr. 11__ Corned Beef und Kohl (irisch) (mit Kartoffeln, Rüben und Möhren)
Seite 1_Nr. 12__ Kartoffel-Sauerkraut-Puffer
Seite 1_Nr. o8__ Kartoffel-Sauerkraut-Roulade
Seite 1_Nr. 18__ Ausgebackene Käsewürfel auf Kohlrabi

[ Editiert von Administrator Ojinaa am 05.08.11 16:07 ]

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

08.07.2006 20:29
#2 RE: Kohl und Kraut Antworten

Ein Rezept von OJINAA

Schmorkraut

pro Person

* 1 Bratwurst (die weißen gebrühten – mit oder ohne Darm– oder echte Nürnberger) in Stücke schneiden und anbraten
* eine kleine gewürfelte Zwiebel dazu, kurz durchschwenken
* zwei bis drei Hand voll Weißkraut-Streifen dazu, durchschwenken
* unter Rühren anbraten

* 1 Tasse Wasser zufügen
* 1 EL Reisnudeln zufügen
* Deckel auf die Pfanne, das ganze mindestens 20 Minuten schmoren – gelegentlich umrühren

alternativ: statt Wasser und rohen Nudeln fertig gegarte Nudel zugeben und ochmal gut durcherhitzen

Leckere Alternative: Statt der Nudeln und mit nur einem Schlückchen Wasser einen in Streifen geschnittenen Plinsen (gibt es fertig im Kühlregal) dazugeben und etwa 5 Minuten erhitzen.

[ Editiert von Administrator Ojinaa am 22.03.10 10:00 ]

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

08.07.2006 20:33
#3 RE: Kohl und Kraut Antworten

Ein Rezept von sniffy


Chinakohlsuppe

1 Chinakohl
1 Hähnchenbrustfilet
1 Zwiebel
1 - 1,5 l Gemüsebrühe
Pfeffer
Sojasauce

Das Huhn in Streifen schneiden und in einem großen Topf in etwas Öl kräftig anbraten. Die gewürfelte Zwiebel und den in feine Streifen geschnittenen Chinakohl dazugeben und kurz mitbraten. Mit der Brühe aufgießen und 15 min. köcheln lassen. Mit Pfeffer und viel Sojasauce abschmecken.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

08.07.2006 20:34
#4 RE: Kohl und Kraut Antworten

Sauerkrautsuppe

Zutaten:
Lauch
Zwiebeln,
Kartoffeln
Karotten
Olivenöl
Gemüsebrühe
1 Handvoll Sauerkraut
Salz, Pfeffer, Muskat
Magerquark

Zubereitung:
Lauch, Zwiebeln, gewürfelte Kartoffeln und Karotten in wenig Olivenöl andünsten.
Mit Gemüsebrühe auffüllen und so lange kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Dann eine gute Handvoll kleingeschnittenes Sauerkraut zugeben und garen (prima zur Resteverwertung, bei gekochtem Kraut geht's schneller).
Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Muskat.
Magerquark mit vielen frischen Kräutern und Salz abschmecken und in jeden Suppenteller in die heiße Suppe einen Eßlöffel voll Quark setzen.

Schmeckt super, macht satt und ist auch noch vegetarisch, so lange man keine gewürfelte Fleischwurst reintut!

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

10.07.2006 14:28
#5 RE: Kohl und Kraut Antworten

Broccoli-Auflauf

Zutaten:
250 g gekochte Pellkartoffeln,
500 g Brokkoli, 1-2 Möhren,
2 Scheiben Schinkenspeck,
1 Zwiebel,
1 Eßl. Butter,
1 geh. Teel.Mehl,
¼ ltr. Milch ,
100 ml Gemüsebrühe,
Muskat, Pfeffer, 100 - 150 g JARLSBERG (Käse)

Zubereitung:
Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Brokkoli in Röschen zerteilen und ca. 5 Minuten in leicht gesalzenen Wasser garen, abtropfen lassen. Möhren würfeln und kurz vorgaren. Schinkenspeck in Streifen schneiden. Zwiebeln würfeln. Butter im Topf zerlaufen lassen, Speck und Zwiebeln darin andünsten, Mehl darübersträuben und gut verrühren. Mit Milch und Brühe ablöschen und binden. Zum Schluß würzen.

Kartoffelscheiben, Brokkoli und Möhren in eine gefettete Auflaufform geben, Soße darübergießen und den JARLSBERG darauflegen. Im Ofen bei 200° C ca. 20 Minuten überbacken.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

10.07.2006 14:29
#6 RE: Kohl und Kraut Antworten

Blumenkohl-Gemüse-Auflauf

Zutaten:

1 Blumenkohl, in Röschen
2 grosse Kartoffeln, in Würfeln
100g kleine Tomaten (Cherry-Tomaten)

Für die Sosse:
25g Butter
1 Lauchstange, in feinen Scheiben
1 Knoblauchzehe, gepresst
3 EL Mehl
300ml Milch
75g Reibkäse
1/2 TL Paprika
2 EL Petersilie, gehackt
Salz & Pfeffer
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

Blumenkohl und Kartoffeln je 10 Minuten in Salzwasser garen, abgiessen. Blumenkohl in eine Auflaufform geben, Tomaten darauflegen und die Kartoffeln darüber verteilen.

Für die Sosse die Butter schmelzen, Knoblauch und Lauch andünsten. Mehl zugeben und unter ständigem Umrühren eine Minute lang dünsten. Pfanne vom Herd nehmen und die Milch, 50g vom Reibkäse, Paprika und Petersilie zugeben. Pfanne zurück auf den Herd stellen und die Sosse unter ständigem Umrühren langsam aufkochen. Mit Salz & Pfeffer würzen.

Sosse übers Gemüse giessen und mit dem restlichen Reibkäse bestreuen. Im auf 180°C vorgeheizten Ofen 20 Minuten goldbraun backen.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 18:26
#7 RE: Kohl und Kraut Antworten

Ungarischer Sauerkrauttopf
Zutaten:

2 EL Öl
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Karotte, in kleine Würfel
150 g Kartoffeln, kleine Würfel
1 rote Paprika, kleine Würfel
Salz
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 l Wasser
2-3 TL Instant Gemüsebrühe
1/2 TL Kümmel (lasse ich weg)
1 Prise Chilipulver
2 EL Tomatenmark
100 g Sauerrahm
1/2 TL Mehl
200 g Sauerkraut grob geschnitten

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln goldgelb braten,Karotten,Kartoffeln und Paprika dazu, leicht salzen und kurz unter Rühren anbraten, Gemüse mit Paprika bestäuben und mit Wasser aufgiessen, Suppe mit Instantbrühe,Kümmel,Chili und Tomatenmark würzen und zum Kochenbringen. Zugedeckt ca. 10 min köcheln lassen,bis die Kartoffeln gar sind. Sauerrahm mit Mehl glatt rühren und mit Sauerkraut unter Gemüse mischen, nur noch kurz köcheln lassen bis Kraut durch und durch heiß ist.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

27.07.2006 18:27
#8 RE: Kohl und Kraut Antworten

Kartoffel-Sauerkraut-Roulade

Zutaten für 4 Personen:
500 g Kartoffeln
120 g Mehl
3 Eier
3 Eigelb
Muskat, Salz
30 g Butter
2 Zwiebeln
250 g Bio-Frischkost-Sauerkraut
1/2 Bund Thymian
4 - 5 Wacholderbeeren
Pfeffer
1 gehackte Knoblauchzehe
6 Tomaten
frische Kräuter
Keimöl

Kartoffeln schälen und in Salzwasser weichkochen. In ein Sieb geben und abtropfen lassen. Kartoffeln durch eine Presse drücken. Mit Mehl, Eiern, Eigelb, Muskat, Salz und der zerlassenen Butter verrühren. Masse auf einem mit Mehl bestäubten Tuch ausrollen. Zwiebeln schälen und in schmale Streifen schneiden. In wenig Öl dünsten. Sauerkraut und Knoblauch dazugeben. Mit Thymian, geriebenen Wacholderbeeren und Pfeffer würzen. Mischung auf der ausgerollten Kartoffelmasse verteilen. Roulade fest zusammenrollen und im Kühlschrank kalt stellen. Anschließend in dicke Scheiben schneiden, in Mehl wenden und in Öl von beiden Seiten goldgelb braten. Tomaten waschen, vom Stengelansatz befreien und an der Oberseite ein Kreuz einschneiden. Mit der Kreuzseite nach unten in Öl braun braten. Kräuter, Salz und Pfeffer darüber streuen. Als Beilage zur Roulade servieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

02.11.2006 17:17
#9 RE: Kohl und Kraut Antworten

Black Pudding mit Kohl und Äpfeln (irisch)

Zutaten

2 dicke Speckstreifen
500 g Blutwurst
30 g Butter
1 kleine Zwiebel (in Wuerfel geschnitten)
500 g Kohl (kleingeschnitten)
2 saure Aepfel (geschaelt, in Scheiben)
2 EL Bouillon
gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Speck von der Schwarte trennen und quer in Streifen schneiden. Blutwurst häuten und diagonal in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Butter im Topf erhitzen, Speck hinzufügen, 2-3 Minuten braten und aus dem Topf nehmen. Die Wurst in den Topf geben, 5 Minuten kochen lassen, herausnehmen und warm halten. Gewürfelte Zwiebeln 1 Minute braten, Äpfel, Kohl und Bouillon hinzufügen. Zugedeckt 10-15 Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer würzen. Kohlmischung auf dem Teller verteilen, mit der Wurst bedecken und mit Toast servieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

02.11.2006 17:18
#10 RE: Kohl und Kraut Antworten

Colcannon (irisch)
Zutaten

4 mittelgroße Kartoffeln (geschält)
300 g feingeschnittener Kohl
60 g Butter
5 EL gehackte Fruehlingszwiebeln
7 EL warme Milch gemahlener Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie zum Garnieren
Zubereitung
Die Kartoffeln vierteln und in kochendem Wasser in gut 15 Minuten gar kochen.
Abgießen, mit einer Gabel zerdruecken bis sie trocken und mehlig sind.
Den Kohl 10 Minuten in Wasser kochen, mit der Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen. Butter in einem großen Topf schmelzen, Kohl und Fruehlingszwiebeln hineingeben, 1 Minute kochen.
Die Kohlmischung mit dem Kartoffelbrei vermengen. Soviel warme Milch hinzugeben, bis die Konsistenz cremig ist.
Mit Pfeffer wuerzen und mit gehackter Petersilie garnieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

02.11.2006 17:19
#11 RE: Kohl und Kraut Antworten

Cornedbeef und Kohl
"Das irische Nationalgericht, einfach zubereitet, ein herzhafter Sunday Lunch."
Zutaten
1kg Cornedbeef (Bruststück)
4 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
1 Kohlkopf, geviertelt
6 Möhren, geschabt und kleingeschnitten
Apfel (Granny Smith), grob geraspelt
3 mittelgrosse Rüben, gekocht, geschält und kleingeschnitten
Zubereitung
Rindfleisch zu Cornedbeef zu verarbeiten, ist ein einfacher Vorgang, erfordert jedoch einige Vorbereitungen. Wer auf diese verzichten und das fertige Produkt vom Supermarkt kaufen will, spart zwar Zeit, muss aber auch mit der Qualität des abgepackten Fleisches vorlieb nehmen.
Bringen Sie das Bruststück in einem grossen Topf mit Wasser zum Kochen. (Wenn Sie nicht die abgepackte Gewürzmischung aus dem Supermarkt verwenden, fügen Sie Knoblauch, Rosmarin und schwarzen Pfeffer hinzu.)
Sobald das Wasser zum Kochen gebracht ist, reduzieren sie die Hitze und lassen das Ganze bei immernoch reichlich Hitze für ca. zwei Stunden köcheln.
Die Rüben brauchen etwa 30 Minuten, bis sie in leicht gesalzenem Wasser fertig gekocht sind. Die äußere Haut läßt sich dann leicht entfernen. Halten Sie die gekochten und geschälten Rüben in Wasser warm (Rüben schmecken allerdings auch kalt), bis alles servierfertig ist.
Etwa 20 Minuten, bevor das Fleisch gar ist, geben Sie die Möhren und Kartoffeln in denselben Topf. (Das Fleisch ist dann gar, wenn man es mit einer Gabel leicht bis zur Mitte hin anstechen kann. Geben Sie das Gemüse also dann hinzu, wenn die Gabel beim Anstechen des Fleisches noch auf Widerstand stösst.)
Kochen Sie zur selben Zeit den Kohl und den Apfel zusammen in einem abgedeckten Topf. Diese sind gar, wenn Sie eine eine Gabel leicht in den Kohl stechen können. Schneiden Sie das Fleisch und geben Sie es auf eine Platte. Das Gemüse kann in Schüsseln serviert werden. Nutzen Sie auf jeden Fall den Fleischfond, den Sie in einer Sauciere reichen können.
Außerdem sollten Sie reichlich Essig, Senf und Rettich auf den Tisch bringen, die dieses herzhafte Gericht abrunden. Guten Apetit !
Vorbereitungszeit: 30 Minuten. Kochzeit: 2 Stunden.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

12.02.2007 18:46
#12 RE: Kohl und Kraut Antworten

Kartoffel-Sauerkraut-Puffer

Zutaten für 4 Personen:
250 g Bio-Frischkost-Sauerkraut
750 g Kartoffeln
2 Eier
Salz, Pfeffer
2 EL Mehl
ca. 200 ml Milch
4 EL gemischte Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Oregano)
Keimöl
150 g Crème fraiche oder Quark
1/2 Glas Preiselbeeren

Sauerkraut gut ausdrücken und klein schneiden. Kartoffeln schälen, fein reiben und mit dem Sauerkraut mischen. Eier, Salz, Pfeffer, Mehl, Milch und Kräuter dazugeben. In heißem Keimöl kleine Puffer braten. Mit je einem Löffel Crème fraiche oder Quark und Preiselbeeren servieren.
Dazu passt ein Salat aus frischen Blattsalaten.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Gastar Bodneck Offline




Beiträge: 91

01.05.2007 18:03
#13 RE: Kohl und Kraut Antworten

Krautwickerle

1 Weißkohl
400 g Hackfleisch (nur vom Schwein oder von Schwein und Rind gemischt)
1 kleingehackte Zwiebel
4 Eier
Salz
Pfeffer
Muskat
4 Scheiben Speck

Weißkohl im kochenden Wasser brühen, danach die einzelnen Blätter freilegen. Hackfleisch, Zwiebel, Eier und etwas Wasser vermengen und mit Salz Pfeffer und Muskat würzen. Jeweils 100 g Hackfleischmasse in 3 bis 4 Krautblätter einwickeln, eine Speckscheibe darüberlegen und in einer Pfanne ca. 60 Minuten gardünsten.

Auf Kartoffelbrei anrichten.

(aus Franken)

Mein Tipp: Die Lese-Ecke - Für Bücherfreunde und Leseratten

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

09.05.2007 18:32
#14 RE: Kohl und Kraut Antworten

Apfel-Rotkohl

1 kg Rotkohl
250 g Säuerliche Äpfel (Boskop oder ähnliche)
Salz
100 ml Rotweinessig
50 g Butter
250 g Zwiebeln
25 g Zucker
200 ml trockener Rotwein
125 ml Gemüsebrühe
1/2 Zimtstange
1 Gewürznelke
1 Lorbeerblatt
Pfeffer aus der Mühle

Die äußeren Blätter und den Strunk vom Kohlkopf entfernen. Den Kohl mit einem scharfen Messer oder auf einem Krauthobel in feine Streifen schneiden. Äpfel schälen, entkernen und fein würfeln.
Den Kohl mit Salz bestreuen und Rotweinessig zugießen. Alles mischen und etwa 2 Stunden zugedeckt stehen lassen.
Butter in einem Topf zerlassen. Gewürfelte Zwiebeln, Äpfel und den Zucker darin glasig dünsten.
Den Rotkohl mit Flüssigkeit zufügen. Kurz anschmoren.
Rotwein, Brühe, Zimtstange, Nelken und Lorbeer zufügen und mischen. 30 Minuten im geschlossenen Topf garen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zimtstange, Nelken und Lorbeer entfernen und den Kohl anrichten.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Nicole2 Offline




Beiträge: 3.045

29.01.2008 22:50
#15 RE: Kohl und Kraut Antworten

Chinakohl mit Gefluegelbaellchen

300 g Haehnchenfilet
1 ts Pistazien; gemahlen
125 g Schlagsahne
;Jodsalz + Pfeffer
Currypulver
2 tb Butter
1 tb Mehl
100 ml Milch
1 tb Koerniger Senf
1/2 Rote Paprikaschote
200 g Chinakohl
120 g Bandnudeln
125 ml Gemuesebruehe (Instant)
;eher weniger


Filet in Stuecke schneiden und durch den Fleischwolf drehen. Mit Pistazien
und ein wenig Sahne vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Curry wuerzen. Kuehlen.
Die Haelfte der Butter schmelzen, Mehl anschwitzen. Mit dem Rest Sahne und
der Milch abloeschen, aufkochen. Sauce mit Salz, Pfeffer und Senf
abschmecken. Paprika wuerfeln. Kohl in Streifen schneiden. Nudeln in
Salzwasser 8 Min. garen. Hack zu kleinen Kloesschen formen. In Salzwasser
ca. 5-8 Min. garziehen lassen. Kohl und Paprika im Rest Fett mit Bruehe 3
Min. duensten. Wuerzen. Nudeln unterheben. Alles zusammen anrichten.


Wenn Sie keinen Fleischwolf haben, koennen Sie das Fleisch auch beim
Fleischer durchdrehen lassen.

Pro Person ca. : 731 kcal
Pro Person ca. : 3057 kJoule
Eiweis : 44 Gramm
Fett : 40 Gramm
Kohlenhydrate : 47 Gramm
Zubereitungsz. : ca. 40 Minuten

Nicole2

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz