Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.614 mal aufgerufen
 Suppen und Eintöpfe
Seiten 1 | 2 | 3
Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

19.12.2006 09:49
#16 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Bohneneintopf mit Cabanossi

4 Personen

1 Zwiebel, in Würfel
2 EL Butter
2 Knoblauchzehen, mit Salz zerdrückt
Salz, Pfeffer, Zucker
2 Bund Suppengrün
1 Schuss Weißwein
1/2 L Gemüsebrühe
1 große Ds weiße Bohnen
1 TL Majoran
4 Tomaten, gewürfelt
1 Becher Sahne
4-6 Cabanossi
2 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Zwiebel Butter glasig dünsten. Den Knoblauch kurz mit anschwitzen.
Das vorbereitete Suppengrün einmal kräftig mit anbraten und mit Wein und
Brühe auffüllen. 10 Min. köcheln.
Die Bohnen abtropfen lassen und mit den Tomaten zufügen, kurz aufkochen.
Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Majoran nach Geschmack abschmecken und die
Sahne einrühren. Cabanossi in Scheiben schneiden, unterrühren noch einmal
köcheln und mit Schnittlauchröllchen garniert servieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

19.12.2006 09:49
#17 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Rote-Linsen-Eintopf
4 Personen

1 Bund Suppengrün
200 Gramm Rote Linsen
1 mittl. Zwiebel
2 Essl. Olivenöl
2 Würfel Für je 1/2 l klare
-- Suppe
1 Teel. Kreuzkümmel
1 Prise/n Gemahlene Muskatblüte
1/2 Teel. Gemahlener Kardamom
1/2 Teel. Zitronensaft
300 Gramm Kabanossi
2 Essl. (-3) Balsamico-Essig
Salz
1 Bund Petersilie

Suppengemüse waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln
schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die
Zwiebeln darin glasig dünsten. Suppengemüse und die Linsen dazugeben
und mit der klaren Suppe auffüllen. Gewürze zufügen und ca. 10 - 15
Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Kabanossi in Scheiben
schneiden und mit in der Supppe erwärmen. Mit Essig, Salz und
Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, feinhacken und vor dem
Servieren über die Suppe streuen. Dazu schmeckt Stangenweißbrot gut.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

22.12.2006 18:42
#18 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Hopping John
4 Port.

200 Gramm Augenbohnen (sind weisse Bohnen mit einem schwarzen Auge erhaeltlich in tuerk. oder griech. Geschaeften.)
250 Gramm Durchwachsener Raeucherspeck
1 Gemuesezwiebel
2 Stangen Sellerie
2 Knoblauchzehen
1 Essl. Oel
200 Gramm Langkornreis
Salz
Schwarzer Pfeffer
1 Essl. Weissweinessig
2 Tropfen Tabasco-Sauce; bis 1/2 mehr
2 Zweige Petersilie

Die Bohnen mit 1 l Wasser in eine Schuessel geben und ueber Nacht
quellen lassen. Am naechsten Tag mit dem Einweichwasser in einem Topf
zum Kochen bringen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze in etwa 25
Minuten knapp weich kochen. Inzwischen den Speck in kleine Wuerfel
schneiden. Die Zwiebel schaelen und sehr fein hacken. Den Sellerie
waschen, putzen und kleinwuerfeln. Den Knoblauch schaelen. Das Oel in
einer Pfanne erhitzen. Den Speck und die Zwiebel darin glasig werden
lassen und knusprig braten. Den Sellerie dazugeben und den Knoblauch
durh die Presse druecken. Den Reis untermischen und kurz anbraten. Die
Speckmischung zu den Bohnen geben und alles weitere 20 Minuten garen,
bis der Reis koernig ist. Alles mit Salz, Pfeffer, Essig und Tabasco
wuerzen. Die Peterssilie abbrauseen, trockenschuetteln und ohne die
groben Stiele fein hacken. . Das Gericht mit Petersilie bestreut
servieren.

Hopping John, ein deftiger Bohneneintopf, ist in South Carolina ein traditionelles Neujahressen - wer die darin versteckte Muenze findet, hat im naechsten Jahr ganz besonders viel Glueck
890 kcal/3724 kJoule
Eiweiß : 32 Gramm
Fett : 48 Gramm
Kohlenhydrate : 82 Gramm

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

22.12.2006 19:04
#19 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Mallorquinische Bohnensuppe

KH/BE: 35g/3,0 pro Portion

Zutaten für 8 Portionen:

500 g weisse Bohnen
300 g Lammfleisch aus Keule oder Schulter
300 g Kartoffeln
200 g Möhren
1 Stange Lauch
4 Fleischtomaten
1 EL Tomatenmark
1,5 l Fleischbrühe (Instant)
1 Zweig Estragon
1 Zweig Thymian
2 Lorbeerblätter
2 Gewürznelken
5 EL Olivenöl
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Bund glattblättrige Petersilie
1 EL Essig
2 EL saure Sahne (10 % Fett)

Zubereitung:

Die Bohnen über Nacht in 2 l Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Lammfleisch in 1 cm grosse Würfel schneiden. Kartoffeln und Möhren schälen und ebenfalls in etwa 1 cm grosse Würfel schneiden. Den Lauch in breite Ringe schneiden, gut waschen und abtropfen lassen. Die Tomaten enthäuten, entkernen und würfeln. Einweichwasser von den Bohnen abgiessen. Bohnen in der Fleischbrühe zum Kochen bringen, Kräuterzweige, Lorbeerblätter und Nelken dazugeben. 30 Minuten zugedeckt kochen lassen. In der Zwischenzeit 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch anbraten, Tomatenmark dazugeben und kurz durchschmoren. Sofort zu den Bohnen geben. Im restlichen Öl die Kartoffeln rundum goldgelb anbraten. Nach 30 Minuten Kochzeit Gemüse und Kartoffeln zu den Bohnen geben. Hitze reduzieren und offen 20 Minuten weiter köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Salzen und pfeffern. Die Petersilie von den Stielen zupfen und grob hacken. Falls die Suppe zu dick wird, etwas Wasser dazugeben. Zum Schluss mit Essig abschmecken, die saure Sahne und Petersilie unterziehen. Die Suppe soll sehr dickflüssig und sämig sein. Anstatt der frischen Tomaten kann man auch Tomaten aus der Dose nehmen. Die Menge der Fleischbrühe entsprechend reduzieren.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

02.01.2007 11:50
#20 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Fränkischer Bohnentopf

Man nehme :
200 g Gerste
Wasser
1 1/4 l Wasser
1 1/2 Würfel klare Gemüsesuppe
500 g grüne Bohnen
350 g Möhren
300 g Kartoffeln
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
40 g Butter
1 Stengel Bohnenkraut

Gerste ca. 12 Stunden in Wasser einweichen. Anschließend abtropfen lassen. Wasser zum Kochen bringen. Klare Gemüsesuppe darin auflösen. Gerste zufügen und 30 Minuten zugedeckt kochen. Bohnen, Möhren und Kartoffeln waschen, putzen und in Stücke bzw. Stifte schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und kleinschneiden. Butter heiß werden lassen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Gemüse zugeben und kurz mitdünsten. Alles in die Brühe geben. Bohnenkraut zufügen und weitere 30 Minuten zugedeckt kochen. Bohnenkraut herausnehmen und abschmecken

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

02.01.2007 11:52
#21 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Erbsensuppe

Zutaten

1,5 Kg frische Erbsen
1 Zwiebel
20 g Butter oder Margarine
3/8 l Gemüsebrühe
1/8 l Sahne
1 Bund frischer Majoran
Salz,Pfeffer

Zubereitung
Erbsen auspalten, Zwiebeln pellen und fein würfeln. Fett in einem Topf zerlassen, Zwiebel darin glasig werden lassen. Erbsen zugeben, kurz andünsten, dann mit der Brühe auffüllen und 20 min leise kochen lassen. (langsam ist wichtig, damit sich die Erbsen nicht erschrecken und zäh werden). Mit der Schaumkelle einige Erbsen aus der Suppe nehmen, den Rest mit einem dazu geeigneten Gerät fein pürieren. Sahne zugeben, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.Restliche Erbsen wieder zur Suppe geben.

Kobb Offline




Beiträge: 164

05.05.2007 14:53
#22 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Erbsensuppe mit Zitronenmelisse


2 Lauchzwiebeln
20 g Butter
1 ts Mehl
500 ml Fleischbruehe
350 g ausgepalte Erbsen (oder
- Tiefkuehl-Erbsen)
Salz
Pfeffer
Zucker
1 ts gehackte Zitronenmelisse
2 tb Creme fraiche
Zitronenmelisse zum
- Garnieren



Lauchzwiebeln waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. In
heisser Butter glasig duensten. Mehl darueberstaeuben und umruehren.
Fleischbruehe zugiessen und zum Kochen bringen. Inzwischen die Erbsen
waschen. Abgetropft in die Bruehe geben und 5 Minuten bei kleiner
Hitze kochen.

Mit dem Puerierstab die Suppe kurz durchmixen. Dabei sollen nicht alle
Erbsen zerkleinert werden. Zitronenmelisse untermischen.

Die Suppe heisshalten, aber nicht mehr kochen lassen. Mit Salz,
Pfeffer und Zucker abschmecken. In vorgewaermte Suppentassen fuellen
und jeweils 1 Tl. Creme fraiche daraufsetzen. Mit Zitronenmelisse
garnieren.

Kobb Offline




Beiträge: 164

05.05.2007 14:54
#23 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Erbsencremesuppe mit Croutons


Eifrei

Laesst sich gut vorbereiten

Ideal zum Brunchen
150 g getrocknete gruene Erbsen
800 ml Gemuesebruehe
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 tb Butter
200 g TK-Erbsen
100 g Creme fraiche (oder Schmand)
100 g suesse Sahne
Kraeutersalz
frisch gemahl. Pfeffer
frisch gerieb. Muskatnuss
1 pn gemahlener Fenchel
2 sl kraeftiges Roggenbrot

Pro Person ca. : 392 kcal
Pro Person ca. : 1640 kJoule
Eiweiss : 10 Gramm
Fett : 27 Gramm
Kohlenhydrate : 24 Gramm
Dauert ca. : ca. 30 Minuten
: u. Einweichzeit ueber Nacht

Die getrockneten erbsen ueber Nacht in 400 ml Gemuesebruehe einweichen. Am
naechsten Tag die Zwiebel und die Knoblauchzehe schaelen, fein hacken und in
einem Essloeffel Butter anduensten. Die eingeweichten Erbsen und die restliche
Bruehe angiessen und alles in etwa 40 Minuten weich duensten. Die
tiefgekuehlten
Erbsen dazugeben, nochmals etwa 10 Minuten duensten und etwa 2 Essloeffel
Erbsen zum Verzieren ganz lassen. Die restlichen Erbsen mit der Fluessigkeit
im Mixer puerieren. Danach die Creme fraiche und die Sahne unterziehen, die
Suppe erneut erhitzen und mit den Gewuerzen kraeftig abschmecken. Die
Brotscheiben im Toaster anroesten und in Wuerfel schneiden. Die Suppe auf vier
Teller verteilen und mit den ganzen Erbsen und den Brotwuerfeln garnieren.

Kobb Offline




Beiträge: 164

05.05.2007 14:55
#24 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Bohnencremesueppchen mit Sauerampfer

80 g Getrocknete Bohnenkerne
-- weisse Sorte
1 sm Zwiebel
1 lg Karotte
1 sm Lauch
2 Fleischtomaten
50 g Butter; (1)
1 l ;Wasser
2 Bouillonwuerfel
2 dl Creme fraiche
Salz
Pfeffer
100 g Sauerampfer
1 tb Butter; (2)


Die Bohnen ueber Nacht mit kaltem Wasser bedeckt einweichen.

Am naechsten Tag die Zwiebel schaelen und fein hacken. Karotte
schaelen und in Raedchen schneiden. Den Lauch ruesten und in Ringe
schneiden. Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, schaelen, quer
halbieren, entkernen und wuerfeln.

Die Butter (1) in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Karotte und Lauch
darin anduensten. Die gut abgetropften Bohnenkerne, Tomaten, Wasser
und Bouillonwuerfel beifuegen. Die Suppe zugedeckt auf kleinem Feuer
1 1/4 bis 1 1/2 Stunden leise kochen lassen, bis die Bohnenkerne
weich sind. Mit dem Stabmixer oder im Mixer fein puerieren.

Etwas heisse Suppe mit der Creme fraiche verruehren. Beifuegen und
aufkochen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sauerampfer waschen, trocken schuetteln, dann in Streifen schneiden.
Unmittelbar vor dem Servieren den Sauerampfer in der Butter (2)
sekundenschnell nur gerade so lange duensten, bis er zusammenfaellt.
In die Suppe geben und diese sofort anrichten.

Cory Thain Offline




Beiträge: 2.552

06.05.2007 15:02
#25 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Linsensuppe mit Blutwurst

500 g Kartoffeln, gewürfelt
500 g Linsen,
Suppengrün, geputzt und gewürfelt
500 g Blutwurst, in dicken Scheiben
Pfeffer,
Salz,
Essig nach Geschmack,
1 Prise Zucker

Linsen über Nacht einweichen.
Die Kartoffelnwürfel mit den Linsen und dem Suppengrünwürfeln im Einweichwasser kochen.
5 Minuten vor dem Ende der Kochzeit die Blutwurstscheiben dazugeben und mit Pfeffer, Salz, Essig nach Geschmack und einer Prise Zucker abschmecken.

Das Leben besteht zu fünf Dritteln aus Fragen...

Lij Offline




Beiträge: 273

06.05.2007 15:12
#26 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Alemannischer Bohneneintopf


250 g weiße Bohnen
1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
1 El Butterschmalz
2 Flaschen Karottennektar (à 0,5 Liter)
4 geräucherte Mettwürstchen (à 100 g)
Salz
Pfeffer
1-2 El Essig
2 El gehackte Petersilie

Bohnen über Nacht in zwei- bis dreifacher Menge Wasser einweichen, abgießen und das Einweichwasser dabei auffangen.
Sellerie und Möhre in Würfel, Lauch in feine Ringe schneiden. Zwiebel abziehen und fein würfeln.
Butterschmalz erhitzen und Zwiebelwürfel darin andünsten. Mit Karottennektar ablöschen, Bohnen zufügen und ca. 45 Minuten zugedeckt garen.
Mettwürstchen in Scheiben schneiden, mit vorbereitetem Suppengrün zugeben und weitere 15 Minuten zugedeckt garen. Eventuell etwas Einweichwasser angießen, falls die Suppe zu dick wird. Am Ende der Garzeit mit Salz, Pfeffer und Essig pikant abschmecken. Kurz vor dem Servieren die gehackte Petersilie unterrühren.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Lij Offline




Beiträge: 273

06.05.2007 15:13
#27 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Arabischer Linsentopf

250 g Linsen,
500 g Rinderschulter,
1 unbehandelte Zitrone,
5 EL Olivenöl,
3 TL gemahlener Koriander,
200 g Karotten,
1/2 mittelgroße Sellerieknolle,
2 mittelgroße Zwiebeln,
2 Knoblauchzehen,
4 Tomaten,
100 g getrocknete Aprikosen
Salz,
Pfeffer,
1 EL gehörnte Brühe
1 TL Curry,
1/2 TL Zucker.

Die Linsen am Vortag in 3/4 l kaltem Wasser einweichen. Am folgenden Tag im Einweichwasser zum Kochen bringen, etwas Salz zugeben und im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten garen.

Das Fleisch zunächst in fingerdicke Scheiben, dann in daumenlange Streifen schneiden. Die Zitrone in Scheiben schneiden. Fleisch, Zitrone, 3 EL Öl und Koriander mischen und gut 30 Minuten durchziehen lassen.

Inzwischen Karotten und Sellerie schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch hacken.

Das restliche Öl in einem Topf erhitzen. Die Fleischmischung hineingeben und kräftig anbraten. Dann Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch zufügen und ebenfalls bei starker Hitze anbräunen.

Die Tomaten überbrühen, häuten und vierteln. Die Aprikosen halbieren. Die Linsen mit dem Kochwasser zum Fleisch geben. Tomaten und Aprikosen hinzufügen und erhitzen.

Mit Salz, Pfeffer, gekörnter Brühe, Curry und Zucker abschmecken.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Lij Offline




Beiträge: 273

06.05.2007 15:13
#28 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Bohnentopf mit Äpfeln und Kasseler

1 kg grüne Bohnen
Salz
Frisches Bohnenkraut
1 kg Kartoffeln
1 1/2 l Fleischbrühe
500 g säuerliche Äpfel
1 El Butter
300 g Kasseler am Stück (ohne Knochen)

Die Bohnen putzen, schräg in Stücke oder Rauten schneiden und in gut gesalzenem Wasser mit den Stielen vom Bohnenkraut blanchieren - die Bohnenkrautblättchen zuvor abzupfen und beiseite legen.

Kartoffeln schälen, in zentimetergroße Würfel schneiden und in der Fleischbrühe gar kochen.

Unterdessen die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden, die Viertel in Scheibchen hobeln. Nach etwa zehn Minuten mit den in den Kartoffeltopf mischen. Allerdings erst, wenn die Kartoffelwürfel weich sind, die Bohnen zufügen.

Schließlich das Bohnenkraut grob hacken und mit der Butter in den Topf rühren. Das Kasseler in kleine Würfel schneiden und in den Topf rühren. Alles miteinander fünf Minuten köcheln. In Suppentellern servieren.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Lij Offline




Beiträge: 273

06.05.2007 15:14
#29 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Bohnentopf mit Gouda

1 kg Hoch- oder Querrippe vom Rind
2 Zwiebeln
1 Gewürzbeutel bestehend aus Lorbeerblättern, Senfkörnern, Pfefferkörnern, Wacholderbeeren und Nelken
1 gr. Dose grüne Bohnen
1 gr. Dose weiße Bohnen
250 g Karotten
geriebene Muskatnuss
Cayennepfeffer
2 EL Bohnenkraut
200 g mittelalter Gouda, geraspelt
Salz,
Pfeffer

Das Fleisch waschen und in 1 Liter kochendes Salzwasser legen.
Die geschälten und grob gewürfelten Zwiebeln mit dem Gewürzbeutel zum Fleisch geben.
Bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden garen.
Das Fleisch herausnehmen und in kleine Würfel schneiden.
Die Brühe abseihen und erneut aufkochen.
Die Karotten putzen und in Scheiben schneiden. Bohnen und Karotten in die Brühe geben und garen.
Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Bohnenkraut würzen.
Das Fleisch vorsichtig unter den Eintopf heben, nochmals erhitzen und abschmecken.
Den Eintopf mit dem Gouda bestreuen und servieren.

Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt.
Und sie dir vorsingt, wenn du sie vergessen hast.

Kobb Offline




Beiträge: 164

02.01.2008 12:12
#30 RE: Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen Antworten

Linsensuppe mit Kartoffeln und Kräutern

1 Bund Bohnenkraut
1 l Gemüsebrühe
300 g Kartoffeln
150 g Sahne
1 Prise(n) Salz, schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
1 Bund Schnittlauch
75 g schwarze Linsen
1 TL Weizenkeimöl
1 kleine Zwiebel

Zwiebel schälen, fein hacken und im Öl mit den Linsen unter Rühren einige Sekunden anbraten, dann die Gemüsebrühe dazu geben und aufkochen lassen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 20-30 Min. garen, bis die Linsen halbweich sind.
Dann die gewürfelten Kartoffeln dazu geben und erneut aufkochen und weitere 10-15 min garen bis Linsen und Kartoffeln gar sind. Nun die Sahne hinzugießen und bis knapp unter den Siedepunkt erhitzen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Schnittlauch und Bohnenkraut bestreuen.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz