Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 46 Mitglieder
4.314 Beiträge & 1.283 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Kohl und KrautDatum29.01.2008 22:50
    Foren-Beitrag von Nicole2 im Thema Kohl und Kraut

    Chinakohl mit Gefluegelbaellchen

    300 g Haehnchenfilet
    1 ts Pistazien; gemahlen
    125 g Schlagsahne
    ;Jodsalz + Pfeffer
    Currypulver
    2 tb Butter
    1 tb Mehl
    100 ml Milch
    1 tb Koerniger Senf
    1/2 Rote Paprikaschote
    200 g Chinakohl
    120 g Bandnudeln
    125 ml Gemuesebruehe (Instant)
    ;eher weniger


    Filet in Stuecke schneiden und durch den Fleischwolf drehen. Mit Pistazien
    und ein wenig Sahne vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Curry wuerzen. Kuehlen.
    Die Haelfte der Butter schmelzen, Mehl anschwitzen. Mit dem Rest Sahne und
    der Milch abloeschen, aufkochen. Sauce mit Salz, Pfeffer und Senf
    abschmecken. Paprika wuerfeln. Kohl in Streifen schneiden. Nudeln in
    Salzwasser 8 Min. garen. Hack zu kleinen Kloesschen formen. In Salzwasser
    ca. 5-8 Min. garziehen lassen. Kohl und Paprika im Rest Fett mit Bruehe 3
    Min. duensten. Wuerzen. Nudeln unterheben. Alles zusammen anrichten.


    Wenn Sie keinen Fleischwolf haben, koennen Sie das Fleisch auch beim
    Fleischer durchdrehen lassen.

    Pro Person ca. : 731 kcal
    Pro Person ca. : 3057 kJoule
    Eiweis : 44 Gramm
    Fett : 40 Gramm
    Kohlenhydrate : 47 Gramm
    Zubereitungsz. : ca. 40 Minuten

    Nicole2

  • HülsenfrüchteDatum29.01.2008 22:47
    Foren-Beitrag von Nicole2 im Thema Hülsenfrüchte

    Bohnenragout mit Basilikum

    200 g Weisse Bohnen
    2 tb Gekoernte Gemuesebruehe
    700 ml ;Wasser
    2 Rosmarin- und
    6 Thymianzweige
    150 ml ; Wasser (2)
    400 g Gruene Bohnen
    2 lg Zwiebeln
    8 tb Olivenoel
    300 g Fenchel
    500 g Reife, aromatische Tomaten
    4 Knoblauchzehen
    3 Handvoll Basilikumblaettchen
    - Meersalz
    ; Pfeffer


    Die weissen Bohnen abspuelen und ueber Nacht in dem Wasser einweichen.
    Die Kraeuterzweige zusammenbinden und mit 1 El. gekoernter Bruehe zu den
    Bohnen geben. Zugedeckt 40 Minuten bei maessiger Hitze kochen, bis die
    Bohnen weich sind.

    Inzwischen die gruenen Bohnen putzen und in 4 cm lange Stuecke teilen.
    Die Zwiebeln vierteln und in Streifen schneiden. 2 El. Oel und 2 Tb
    Wasser in einem breiten Topf oder in einer Servierpfanne maessig
    erhitzen und die Zwiebeln darin anduensten. Die gruenen Bohnen mit 1 Tb
    gekoernter Bruehe zufuegen. Das Wasser (2) zugiessen und alles zugedeckt
    10 Minuten garen.

    Inzwischen den Fenchel putzen, das Fenchelgruen beiseite legen, die
    Knollen laengs halbieren und quer in schmale Streifen schneiden. Unter
    die Bohnen mischen und das ganze Gemuese etwa 10 Minuten kochen, bis
    es knapp weich ist. Die weissen Bohnen auf einem Sieb abtropfen
    lassen. Dabei das Kraeuterbuendel entfernen. Die Tomaten grob wuerfeln.
    Die Tomaten und Bohnen zum Gemuese geben. Den Knoblauch dazupressen
    und alles mischen. Zugedeckt noch 3 Minuten bei schwacher Hitze
    ziehen lassen. Das Basilikum inschmale Streifen schneiden. Etwa 1 Tb
    Fenchelkraut zerhacken. Die Kraeuter und 6 El. Oel vorsichtig
    unterruehren. Das Bohnenragout mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach
    Wunsch Parmesan oder Schafskaese dazu servieren.

    Tip: Statt Fenchel passen auch gelbe Paprikaschoten gut in dieses
    Ragout.

    Nicole2

  • Blatt und Blüte, Salate ganz buntDatum28.01.2008 23:23
    Foren-Beitrag von Nicole2 im Thema Blatt und Blüte, Salate ganz bunt

    Basilikumsalat mit Mozarella

    300 g Mozarellakugeln (2 Päckchen)
    Salz
    Pfeffer
    5 tb Olivenöl
    6 sl Bacon (Frühstücksspeck)
    50 g Friséesalat
    2 lg Bund Basilikum
    5 Tomaten
    1 Zitrone
    1 ts scharfer Senf

    Abgetropfte Mozarellakugeln mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit
    1 El. Olivenöl beträufeln. Speck in einer Pfanne auf kleiner Gasflamme
    langsam ausbraten. Friséesalat putzen, waschen, trockenschleudern
    und in Streifen schneiden. Basilikum abspülen, trocknen, Tomaten
    vierteln. Käse, Salat, Basilikumblätter und Tomatenviertel mischen
    und auf eine Platte geben. Zitronensaft, Senf und das restliche Öl
    verrühren, abschmecken und kurz vor dem Servieren über den Salat
    träufeln. Die Speckscheiben darauf anrichten.
    Beigabe: Bauernbrot (4 - 6 Portionen)
    Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

    Gruß Nicole2

  • HeringDatum28.01.2008 23:20
    Foren-Beitrag von Nicole2 im Thema Hering

    Bismarckhering in Kraeuter-Senf-Sauce


    12 Frische Heringsfilets, gut
    - entgraetet

    Marinade
    5 dl Weisswein, trocken
    4 tb Wasser
    1 ts Salz
    1 Bd. Gemuesebuendel (Lauch,
    - Sellerie, Karotte)
    8 Pfefferkoerner

    Senfsauce
    2 tb Senf, grobkoernig
    3 Eier, hart gekocht, gehackt
    2 Schalotten, gehackt
    2 tb Kerbel
    2 tb Estragon
    2 tb Petersilie, gehackt
    Salz
    Pfeffer
    Muskatnuss, gerieben
    1/2 dl Olivenoel
    (anpassen, bis zur doppelten
    - Menge)
    4 tb Weinessig


    Die Zutaten fuer die Marinade vermischen, die Heringsfilets 48
    Stunden an der Kuehle marinieren.

    Filets aus der Marinade nehmen, in Glas (o. Glaeser) geben.

    Fuer die Senfsauce, Eier, Schalotten, Kraeuter (man kann auch eine
    Kraeuterpaste anstelle der Kraeuter nehmen) und Muskat gut vermischen.
    Senf hinzufuegen und weiterruehren, nach und nach Oel und Essig
    beigeben und zu einer glatten Sauce verarbeiten. Falls noetig, mit
    Salz und Pfeffer wuerzen. Durch ein feines Sieb in einen Topf
    streichen und im Wasserbad erhitzen, dann ueber den Fisch giessen.
    Abkuehlen lassen, Glas mit Klarsichtfolie abdecken und vor dem
    Verzehr etwa 12 Stunden an der Kuehle durchziehen lassen.

    Innerhalb einer Woche konsumieren.


    Gruß Nicole

  • Grüne Nudeln Datum28.01.2008 23:17
    Foren-Beitrag von Nicole2 im Thema Grüne Nudeln

    Grüne Nudeln mit Walnußsoße

    200 g grüne Nudeln
    1 ds Sahne
    150 ml Milch
    75 g Gorgonzola
    50 g Walnußkerne
    Pfeffer a.d.M.
    2 tb frisch geriebener Parmesan



    Nudeln bißfest kochen.

    Sahne und Milch langsam erhitzen, Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und
    in der Sahne schmelzen lassen. Soße großzügig pfeffern. Parmwsan einrühren
    und die gehackten Walnußkerne zugeben.

    Gruß Nicole2

  • Filets und LendeDatum28.01.2008 23:14
    Foren-Beitrag von Nicole2 im Thema Filets und Lende

    Schweinemedaillons in Paprika-Sahne

    1/2 l Schlagsahne
    1 tb Paprika, edelsuess
    500 g Champignons
    1 tb Butter
    700 g Schweinefilet
    2 tb Tomatenmark
    Pfeffer
    Salz
    200 g Reis
    Petersilie, gehackt


    Sahne und Paprika im weiten Topf mit schraegen Waenden verruehren, auf
    die Haelfte einkochen lassen. Pilze kurz kalt spuelen, wenn es noetig
    ist, dann im Tuch abtrocknen, in dicke Scheiben schneiden, mit 1/2 Tl
    Salz und etwas Pfeffer mischen. Eine feuerfeste Form mit Butter
    einfetten, die Pilze hineingeben. Fleisch 3 cm dick schneiden,
    hineinsetzen. Die Sahne mit dem Tomatenmark verruehren, mit Salz und
    Pfeffer abschmecken, Fleisch und Pilze damit bedecken. Auf Mitte in
    den heissen Ofen schieben und backen bei 225Grad C ca. 15 Minuten.

    Dazu passt dann als Beilage Reis. Zubereitung: 200 g Reis
    in 600 ml Salzwasser 20 Minuten ausquellen lassen.

    Gruß Nicole2

  • Geschichteter Schweinebraten mit Bohnenkraut

    750 g Schweinebraten, aus der
    - Schulter ohne Schwar
    Salz
    Pfeffer, schwarz, grob
    2 tb Oel
    2 Zwiebeln
    2 Lorbeerblaetter
    400 ml Kalbsfond aus dem Glas
    1 bn Bohnenkraut
    4 tb Balsamessig


    Moeglichst am Vortag die Schweineschulter rundherum salzen und
    pfeffern. Das Oel in einem Braeter erhitzen. Das Fleisch darin rundum
    goldbraun anbraten.

    Die Zwiebeln pellen, wuerfeln und mit den Lorbeerblaettern zum Braten
    geben.

    Auf der 2. Einschubleiste von unten in den auf 220 GradC vorgeheizten
    Backofen schieben und 1 Stunde braten (Gas: Stufe3-4, Umlauf 200
    GradC). Den Braten zwischendurch mit dem Kalbsfond begiessen. Den Braten
    aus dem Braeter nehmen, den Bratenfond durch ein feines Sieb streichen.
    Beides ueber Nacht kalt stellen.

    Am naechsten Tag den Braten mit einem elektrischen Allesschneider (die
    glatte Schneidscheibe verwenden!!!) in duenne Scheiben schneiden.

    Das Bohnenkraut von den Stielen zupfen und hacken. Den Balsamessig mit
    dem Bratenfond verruehren. Lagenweise die Fleischscheiben, groben
    schwarzen Pfeffer, Essigsud und das Bohnenkraut in eine Schuessel
    schichten und mindestens! 3-4 Stunden abgedeckt kalt stellen.

    Dazu passen knusprig gebratene Bratkartoffeln und gemischter Salat.

    Zubereitungszeit: 80 Minuten zzgl. Kuehlzeiten


    Gruß Nicole2

  • Filets und LendeDatum28.01.2008 23:08
    Foren-Beitrag von Nicole2 im Thema Filets und Lende

    Schweinefilet in Madeira

    600 g Schweinefilet
    Salz
    Pfeffer
    Paprikapulver
    50 g Butter
    2 Zwiebeln
    250 g frische Champignons
    1/2 c Madeira
    1 Becher suesse Sahne
    3 -4 Tl. Instant Bratensosse
    1 bn Kraeuter


    Filet entsehnen, mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben und
    halbieren. In erhitztem Fett ringsherum anbraten. Die Filets bei
    geringer Hitze ca. 25 Minuten braten, dabei zwei mal wenden.
    15 Minuten vor Ende der Garzeit gewuerfelte Zwiebeln nach weiteren
    5 Minuten, geputzte in Scheiben geschnittene Champignons zugeben.
    Fleisch herausnehmen, Madeira zugiessen, 3 Minuten einkochen lassen.
    Sahne und Sossenpulver hinzufuegen. Filet darin erwaermen, Kraeuter
    zufuegen.

    Gruß Nicole2

  • Thema von Nicole2 im Forum Nudeln

    Speziell für grüne Nudeln
    Seite 1_Nr. 02 __ Grüne Nudeln mit Walnuss-Soße

    [ Editiert von Administrator Ojinaa am 28.01.10 11:25 ]

Inhalte des Mitglieds Nicole2
Beiträge: 3045
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz