Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 46 Mitglieder
4.306 Beiträge & 1.284 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Wo sind all die Köche ...Datum14.01.2012 19:18
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Hallo Hallo, das Forum gibt's ja immer noch

    Aber wieso ist immer noch so wenig los?

    Egal, hier war es immer nett, vielleicht kommt wieder mehr Schwung rein ...

    Bis bald!

  • Wo sind all die Köche ...Datum08.07.2008 17:58
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Och und wieso sagst du nix. Habe die Buttons ja sicher hier irgendwo

    Hast du auch mal in dein anderes Forum geguckt, da habe ich auch was hinterlassen ...

  • Frage zu "Giftigem"Datum11.03.2008 21:16
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Nee, 1 kg ist definitiv zu viel. Mir war in Erinnerung, dass es doch bedeutend geringere Mengen sind.

    Habe nach etwas Googeln Folgendes gefunden:

    "Größere Mengen (5-30g) können halluzinogen wirken. Ungefähr 2 bis 5 Stunden nach dere Einnahme setzt die Wirkung ein die von leichter Bewußtseinsveränderung bis hin zu intensiven Halluzinationen reicht. Die Wirkung beruht wahrscheinlich darauf das ein Teil der Wirkstoffe in Meskalin und Amphetamin ähnliche Verbindungen im Körper umgewandelt werden. Dabei können aber als Begleiterscheinung Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel auftreten. Hohe Dosen des Musskatnusöls können sogar zum Delirium und eventuell bis zum Tode führen!" (aus http://www.feenkraut.de/herbs/muskatnuss.html )

    Weiteres auch hier: http://www.suchtzentrum.de/drugscouts/ds...muskatnuss.html

  • Das BücherregalDatum10.06.2007 15:04
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Och, die beste Seite ist doch die Lese-Ecke

    www.die-lese-ecke.de

    Dort findet ihr zahlreiche Rezensionen, wichtige Links rund ums Lesen (Verlage, Autoren, ...) und vor allem gibt es dort auch ein Forum, in dem sich die Leseratten austauschen können

    Gerade das Forum sucht immer wieder neue Lesewütige, also auf, guckt mal vorbei

  • Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Biersoße

    1/4 L dunkles Bier
    1 EL Mehl
    Salz
    Pfeffer
    etwas Majoran

    Mehl in der Pfanne anschwitzen und mit dem Bier ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und kurz aufkochen lassen.

    Die Soße kann man z.B. wunderbar über heißgemachte und in der Pfanne gebratene Bratwürste gießen.

    (aus Franken)

  • CocktailsDatum10.05.2007 14:47
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Planter's Punch

    Für 8 Gläser:
    120 mL Zitronensaft (etwa 3 Zitronen)
    540 mL Orangensaft (etwa 6 Orangen)
    300 mL Ananassaft
    8 EL Zuckerrohrsirup (ersatzweise 8 EL Rohrzucker)
    300 mL brauner Rum

    Alles verrühren, in jedes Glas 4 Eiswürfel geben und den Mix daraufgießen.


    By the way: Sollte Peter Ternes Posting nicht irgendwo anders hin? "Kunst der Mixgetränke"

  • GrillspießeDatum08.05.2007 18:15
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Hackbällchen mit Paprika

    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    1 Bund Petersilie
    100 g Feta
    2 grüne Papríkaschoten
    600 g gemischtes Hackfleisch
    2 EL Magerquark
    Salz
    Pfeffer, frisch gemahlen
    1/2 TL Senf
    2 EL frisch geriebener Parmesan
    1 EL Olivenöl

    Außerdem:
    4 lange Spieße

    Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trockenschütteln und hacken. Den Feta in 24 kleine Würfel schneiden. Paprikaschoten waschen, halbieren und putzen. Jede Hälfte in 6 Stück schneiden.

    Hackfleisch mit Quark, Salz, Pfeffer, Senf, Petersilie, Zwiebel, Knoblauch und Parmesan mischen. Jeden Fetawürfel mit Fleischmasse umhüllen, Bällchen formen.

    Bällchen und Paprikastücke abwechselnd auf die Spieße stecken, mit Öl bestreichen. Spieße 15 Minuten grillen, dabei immer wieder wenden.

  • Käse als MixturDatum08.05.2007 17:25
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Nürnberger Gwerch

    150 g Limburger
    150 g Butter
    1 Zwiebel
    1 gute Prise Pfeffer
    1 gute Prise Paprika
    3 - 4 Rettiche
    1 Prise Salz

    Einen möglichst weichen Limburger kaufen, auf einem großen Holzbrett mit einer Gabel mit der gleichen Menge weicher Butter so lange durcheinander "manschen", bis eine cremeartige Masse entsteht. Die kleingehackte Zwiebel zum Schluss daruntermengen. Den Gwerch nun zu einem runden Ballen formen, außen mit Pfeffer und Paprika einreiben.
    Gut 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
    In der Zwischenzeit die Rettiche gut putzen und in dünne Scheiben schneiden, salzen, mit einem Teller zudecken und ziehen lassen, bis der Käse aus dem Kühlschrank genommen wird.
    Nun den Rettich kräftig durchschütteln und alles mit deftigem Schwarzbrot und einem frischen Bier servieren.

    (aus Franken)

  • Was ist das ? P-Q-R-SDatum08.05.2007 17:16
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Rapunzel

    Die Rapunzel gehört zu den sogenannten winterharten Salatpflanzen, die ausgesprochen vitaminreich sind und früher sehr begehrt waren. Heute wächst die Rapunzel- oder Ackerglockenblume häufig wild auf unseren Wiesen. Die noch jungen Blättlein ergeben einen ausgezeichneten Salat, der im Geschmack dem Feld- oder Ackersalat sehr ähnlich, mit diesem aber nicht identisch ist, wie vielfach und fälschlicherweise behauptet wird.

  • Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Biermarinade

    1 Knoblauchzehe
    4 EL Öl
    1 TL mittelscharfer Senf
    4 EL dunkles Bier
    1/2 EL Honig
    Salz
    Pfeffer, frisch gemahlen
    1 TL Oregano
    1/2 TL edelsüßes Paprikapulver

    Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Knoblauch, Öl, Senf, Bier und Honig verrühren. Marinade mit Salz, Pfeffer, Oregano und Paprika würzen.

  • Aperitifs und DigestifsDatum07.05.2007 21:55
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Bellini

    Für 8 Gläser: 2 aromatische Pfirsiche mit kochend heißem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen und mit kaltem Wasser abbrausen. Pfirsiche häuten, entsteinen und das Fruchtfleisch pürieren.
    4 EL Pfirsichlikör und 1/2 TL Zitronensaft unterrühren. Pfirsichpüree auf die Gläser verteilen und mit etwa 0,8 L gekühltem Prosecco aufgießen. Sofort servieren.

  • Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Barbecuesauce

    150 mL Ketchup
    1 EL Rotweinessig
    3 TL Worcestersauce
    1 TL Honig
    1 TL mittelscharfer Senf
    1 TL edelsüßes Paprikapulver
    1 TL Chilipulver
    Salz
    Pfeffer

    Alle Zutaten gründlich zu einer Sauce vermengen.

    Passt zu Rind- und Schweinefleisch, Geflügel. Die Sauce eignet sich zum Marinieren und Dippen.

  • Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Erdnuss-Sauce

    100 g geröstete gesalzene Erdnüsse
    40 g feste Kokoscreme
    2 EL Öl
    3 fein gehackte Schalotten
    3 fein gehackte Knoblauchzehen
    2 TL Rohrzucker
    1/4 L Geflügelbrühe
    1 EL Zitronensaft
    1 TL Sambal oelek

    Nüsse mahlen, Kokoscreme würfeln, Öl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch glasig werden lassen. Alle Zutaten dazugeben und 3 Minuten köcheln lassen.

  • Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Rotweinmarinade

    1 durchgepresste Knoblauchzehe
    100 mL Rotwein
    4 EL Olivenöl
    1 EL Tomatenmark
    schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

    Alle Zutaten gründlich zu einer Sauce verrühren.

  • Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Zitronenmarinade

    2 EL Zitronensaft
    1 Messerspitze abgeriebene Zitronenschale
    1 EL Orangensaft
    3 EL Maiskeimöl
    1/2 TL grob zerstoßene Fenchelsamen (nach Belieben)

    Alle Zutaten gründlich zu einer Sauce verrühren.

  • Blatt und Blüte, Salate ganz buntDatum07.05.2007 20:24
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Rapunzelsalat

    200 g Rapunzel
    1 kleine feingeschnittene Zwiebel
    2 EL Essig oder Zitronensaft
    1 Prise Salz
    1 EL Öl
    1 Prise Zucker
    eventuell 2 kleine gekochte Kartoffeln

    Den Salat gründlich waschen und in einem Salatsieb trocken schleudern. Aus allen anderen Zutaten wird eine Marinade hergestellt, in der der Salat kräftig durchgeschwenkt wird. In manchen fränkischen Gegenden gibt man noch die gekochten und kleingeschnittenen Kartoffeln hinzu.

    (aus Franken)

  • Wildgemüse - Suppen und EintöpfeDatum07.05.2007 20:19
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Sauerampfersuppe

    200 - 250 g Sauerampfer

    Zur Einbrenne:
    30 g Fett
    1/2 Zwiebel
    30 - 40 g Mehl
    1 1/4 L Brühe
    2 große EL Rahm
    1 Eigelb

    Den Sauerampfer von den groben Stielen befreien, gründlich waschen und abtropfen lassen, mit einem scharfen Messer kleinschneiden oder mit dem Mixer zerkleinern. Nun die Einbrenne herstellen: Das Fett in einer Pfanne zerlassen, die geschälte, grob gehackte halbe Zwiebel darin leicht braun rösten und zum Schluss das Mehl unterrühren. Den Sauerampfer hinzugeben. 5 Minuten durchdünsten lassen und das Ganze mit der Brühe auffüllen, mit dem Rahm abschmecken. Die Suppe sollte jetzt noch rund 10 Minuten sanft köcheln und wird zum Schluss mit dem Eigelb legiert.

    (aus Franken)

  • Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Weißkrautsalat mit Speck

    1 mittlerer Weißkrautkopf
    1 EL Salz
    1/2 Zwiebel
    1 TL Rosenpaprika
    1/8 L Essigwasser
    1 gute Prise feingehackter Kümmel
    100 g in Würfel geschnittener Speck

    Zunächst die schlechten Außenblätter abbrechen, dann den Kopf zerteilen und den Strunk heraustrennen. Das Kraut wird mit einem langen, scharfen Messer in feine Streifen geschnitten, anschließend mit der Holzkeule gründlich gestampft. Nun das Salz, die feingehackte halbe Zwiebel und den Paprika hinzufügen, das Ganze eine gute halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Essigwasser mit dem Kümmel aufkochen und noch heiß über den Salat gießen. Erst unmittelbar vor dem Auftragen wird der Speck ausgebraten und über das Kraut gegeben, möglichst ohne das Auslassfett.

    Man kann als Ersatz auch 100 g zerlassene Butter darübergießen.

    (aus Franken)

  • Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Fränkische Zwiebelsuppe

    1 Bund Suppengrün
    1 L Fleisch- oder Würfelbrühe
    3 Zwiebeln
    50 g Schweineschmalz
    je 1 Prise Salz und Pfeffer

    Das Suppengrün putzen und waschen, in kleine Würfel schneiden und gut 20 Minuten in der Brühe kräftig durchkochen. In der Zwischenzeit die kleingeschnittenen Zwiebeln im Schmalz rösten. Die Suppe mit Pfeffer und Salz abschmecken und in einer Suppenterrine auf den Tisch geben. Erst jetzt die gerösteten Zwiebeln mit dem Schmalz in die Brühe geben.

    Man reicht dazu frisches Weißbrot oder deftiges Schwarzbrot.

  • Käse als MixturDatum04.05.2007 22:33
    Foren-Beitrag von Gastar Bodneck im Thema

    Kühkäs

    250 g Vollmilchquark
    100 g reifer Romadur
    je eine gute Prise Pfeffer, Kümmel und Salz
    2 kleine feingehackte Zwiebeln
    1 Eigelb
    1/2 TL Natron

    Die Zutaten gut miteinander verrühren und in einer Pfanne kurz erhitzen, danach erkalten lassen und zu einem Ballen formen.

    Dazu reicht man ein frisches Bier und herzhaftes Schwarzbrot.

    (aus Franken)

Inhalte des Mitglieds Gastar Bodneck
Beiträge: 91
Seite 1 von 5 « Seite 1 2 3 4 5 Seite »
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz